Model X – Ein Fahrbericht

Michael Schmitt aus Hofbieber ist überzeugter Kona-Fahrer. Doch für das T&Emagazin setzte er sich ausnahmsweise mal in einen Tesla. Und dann auch noch in ein Model X 100… Hier auszugsweise sein Fahrbericht:

Grundsätzlich bin ich ja meinem Hyundai Kona Elektro treu. Aber als mich die freudige Botschaft ereilte, ich könne einmal das Tesla Model X eines Freundes fahren, musste ich nicht lange nachdenken. Natürlich wollte ich dem elektrischen SUV-Dickschiff aus Elon Musks heiligen Hallen eine Chance geben. Schließlich sind so große SUVs in meinen Augen Anachronismen, die nicht mehr so recht ins Straßenbild passen.

Also traf ich mich kurzerhand mit dem Model X-Eigner. Nach erster Begutachtung wurden meine Erwartungen, was die Verarbeitung angeht, bestätigt. Schon das US-Model 3, welches ich im Herbst 2018 fahren konnte, zeigte im Innenraum eine tadellose Materialanmutung und auch die Verarbeitungsqualität gab auf den ersten Blick keinen Anlass zu großem Tadel.

Beim Raumangebot war ich zunächst sehr angetan, bis ich versuchte die Rücklehnen der zweiten Sitzreihe umzulegen. Das war bei diesem sechssitzigen Modell leider nicht möglich, was dem Kofferraum ein gehöriges Maß an Alltagsnutzen raubt. Dennoch präsentiert sich das Model X im Innenraum als großzügig gestalteter Luxusdampfer, der einen mit der vergleichsweise hohen Sitzposition über den Dingen stehen lässt. 

Was die äußere Erscheinung angeht, muss ich zugeben, dass mich das Model X nicht von den Socken haut. Es wirkt auf mich wie ein Buckelwal, den es an den Strand gespült hat. Aber natürlich lässt

sich über Geschmack nicht streiten und ein so großes SUV wird wohl niemals graziös wie eine Prima Ballerina über den Asphalt schweben.

Weiterlesen in der Ausgabe 4/2019 des T&Emagazin.

Es kann gegen Übernahme von Porto- und Versandkosten über den T&Eshop bestellt werden. Nicht nur wegen dieses Beitrags lohnt es sich, das 52-seitige Heft an andere weiter zu geben. Denn in so einigen Beiträgen geht es um die Mythen rund ums Thema E-Mobilität. Vielen hilft es, im Zeitalter von Fake-News mal etwas in schwarz auf grau lesen zu können (innen ist das T&Emagazin auf 100% Recycling-Papier).

Weitere Themen der Ausgabe 4.2019:

Tesla Tuning – macht das Sinn? – verschiedene Berichte, Interviews…

Praktische 21“-Felgen – die New Aeros                 

Tesla Welt – News des Quartals, von David Reich

Tesla – Elon Musk – Der Disruptor unserer Zeit, von Denis Klassen

Tesla – Servicehölle bei Tesla!?      

Dennis Witthus interviewt Stefan Moeller von Nextmove; Georg Giglinger kommentiert

Tesla – Vom Motorrad in den Rollstuhl zum Tesla

Die Herausgeber –  Tesla Fahrer und Freunde e.V.

Die Herausgeber – Erster Geburtstag des TOCH

Ev Events – E-Mobilitäts-Termine

Im Rückspiegel – Horber Appell

Im Rückspiegel – eMoR, Rock den Ring, IAA-Proteste

Im Rückspiegel – WAVE Germany

E-Mobilität – Internationale Automobil-Ausstellung , von Michael Schmitt

E-Mobilität – Electrify BW- Der Podcast, Interview mit Jérome Brunnell und Jana Höffner

Early Adopter – Ich traf Elon Musk

E-Mobilität – Elektroauto-Sharing-Plattform , Gespräch mit Robin Schmid

Reisebericht – Camping im Tesla an der Côte d‘Azur

Fahrbericht – Jaguar I-Pace, von Dirk Henningsen

Wirtschaft: Lithium, von Stefan Debera

Elektroautoguru – E-Mobilität in der kalten Jahreszeit, von Antonino Zeidler

E-Mobilität – Wie der Strom in das E-Auto kommt, von Andreas Neumann

Erneuerbare Energien – E-Auto-Strom

Fanboy – Porsche Taycan, von Gabor Reiter

… und vieles andere mehr.

——————————————————–

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO2 sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.

 

 

Veröffentlicht in Tesla

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.