Herr Osborne lässt bei Tesla grüßen

Model 3 teils günstiger im Angebot

Tesla senkt erneut seine Preise, diesmal bei verfügbaren Neuwagen. Damit will Tesla offenkundig den sogenannten Osborne-Effekt vermeiden. Dieses soziale Phänomen kennzeichnet, dass Kunden Bestellungen für das aktuelle, bald veraltete Produkt stornieren oder verschieben. 

Auf der deutschen Internetseite ist das günstigste Model 3 Standard Range Plus Rear-Wheel Drive nun für 40.880 Euro zu ordern. Der Tesla in der Grundausstattung, außen weiß und innen schwarz, sei auf dem Transportweg und habe wie üblich nicht mehr als 50 Kilometer auf dem Tacho. 41.930 Euro werden für das nächst teurere Fahrzeug aufgerufen, in schwarz außen wie innen. Zu dem Preis gibt es weitere Farben und Ausstattungen.
 
Wie beobachtet werden konnte, hat Tesla somit den Preis der Fahrzeuge mit Heckantrieb, ohne Chrome-Delite, vermutlich auch ohne Wärmepumpe und elektrische Kofferraumklappe und vermutlich auf dem Weg von China nach Europa, von ursprünglich 2.000 um nunmehr 3.000 Euro günstiger gemacht.
 
Hingegen sind erste Tesla Long Range und Performance Model 3 aus Fremont bereits in Europa angekommen und werden gerade ausgeliefert, bei denen besagte Änderungen bereits umgesetzt sind.
 
Dem T&Emagazin liegt ein Schreiben eines Tesla-Mitarbeiters an einen Neukunden vor, in dem die Unterschiede der derzeit und alsbald lieferbaren Fahrzeuge dargestellt und ihm zur Auswahl gestellt werden.
 
Bei der aktuellen Preisreduktion dürfte es sich um eine in einem kleinen Zeitfenster handeln, da sie voraussichtlich nur die jetzt gerade auf dem Transportweg befindlichen Tesla Model 3 betreffen und schon in der nächsten Lieferung das “kleine Facelift” umgesetzt sein dürfte.
 
Natürlich kann es im Zuge des bevorstehenden Quartalswechsel zu erneuten Preisreduktionen kommen. Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes, wie zum Beispiel ts.la/timo236, vom Autor dieses Beitrags, einen neuen Tesla kauft, erhält jedenfalls derzeit auch zusätzlich  kostenloses Supercharging für 1.500 km.
 
 
 
Wer unter anderem an den Fensterleisten mit Chrome leben kann, kann beim Kauf eines Tesla Model 3 derzeit Geld sparen. Foto:: Martin Wrobel
Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Ein Gedanke zu „Herr Osborne lässt bei Tesla grüßen

  1. sorry, aber „aberkauf alter lagerware“ hat NICHTS mit osborne effeket zu tun. beim osborne effekt ist nähmlich das nachfolgemodel noch nicht verfügbar und die dadurch aufgeschobenen bestellungen wirken sich signifikant auf den umsatz aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.