Volkswagen startet Joint Venture in China

zum Bau von flexiblen Schnellladesäulen

Volkswagen plant zum Ausbau seiner Ladeinfrastruktur für Elektroautos in China flexible Schnellladesäulen bauen zu lassen. Dazu ist VW im Prozess eine Partnerschaft mit Shanghai DU-POWER New Energy Technical Co., Ltd. einzugehen. Volkswagen plant seit 2018 die Nutzung von flexiblen Schnellladesäulen. Der Vorteil von flexiblen Schnellladesäulen soll der einfache Stromzugang und ein Anschluss an das Niederspannungsnetz sein, welcher es möglich mache, preisgünstiger und effektiver ein Netz von Ladestationen zu schaffen, als mit fest installierten Ladesäulen. Die Serienproduktion der Ladesäulen soll bereits im zweiten Halbjahr 2020  gestartet werden.

Quelle: Volkswagen AG – Pressemitteilung vom 08. April 2020

In eigener Sache: Die neue Rubrik N.E.W. – News Elektro Welt ist ein Kooperationsprojekt des T&Emagazins mit dem YouTube-Kanal Car Maniac

 

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.