E-Cannonball 2020

Mr. E-Cannonball Ove Kröger vor den Pokalen 2020.

Am 26. September 2020 fand zum dritten mal der E-Cannonball statt. In diesem Jahr starten 58 Teams in Fahrzeugen unterschiedlicher Bauart in Berlin und trafen im Laufe des Nachmittags und Abends in Moers in NRW ein.

In diesem Jahr war quasi alles dabei, was aktuell an E-Autos verfügbar ist. In insgesamt vier „Leistungsklassen“ absolvierten sie die Reise, bis auf die der „Heros“ mit Aufgaben an der Strecke. Die Teilnehmer wurden je nach Reichweite, Ladeleistung und Akkukapazität mit kleinen Umwegen und Auflagen versehen. Am Ende waren fast alle Fahrzeuge vor dem Abendessen und jedenfalls vor der Siegerehrung am Zielort angekommen.

Nachfolgend einige Impressionen vom Zieleinlauf am Van der Falk Hotel in Moers und von der Gala mit Preisverleihung.

 

Die Ergebnisse der Challenge 2020:

Leistungsklasse 1:

Das Siegerfahrzeug, der Leistungsklasse 1.
Dennis Witthus, Oliver Krüger und das Sieger-Team der Leistungsklasse 1.

1.) Magenta – Tesla Model 3

Zweitplatziert in der Leistungsklasse 1: Green Mamba.

2.) Green Mamba – Porsche Taycan
3.) TravElectrified – Tesla Model 3

Leistungsklasse 2:

Stefan Schwunk bekam den Siegerpokal mit seinem tiefergelegten ID.3 für die Leistungsklasse 2
Das Siegerfahrzeug in der Leistungsklasse 2.

1.) Smart Charge – VW ID.3
2.) The E-Team – VW ID.3
3.) Selbsthilfe-E-Gruppe – Kia e-Niro

Die Selbsthilfegruppe Andreas Hammerschmidt und Georg Giglinger
Die Selbsthilfe-E-Gruppe im Kia e-Niro trifft in Moers ein.

 

Leistungsklasse 3:

Das Siegerfahrzeug der Leistungsklasse 3

1.) Stefan2 – Hyundai Ioniq
2.) Schwarze Hummel – Opel Ampera-e

Der Zweitplatzierte in der Klasse…

3.) Picobello Solar – Hyundai Ioniq

 

Hero-Klasse

Mathieu und Sohnemann im Ford Mustang Umbau
Der Mustang: Auch von Hinten ein Blickfang.

1.) Mustang – Ford Mustang Umbau
2.) e-classics – VW Käfer Umbau

Das Werksteam von VW Classics musste sich mit Platz zwei der Heros begnügen.

3.) E-Drive Solution – VW Caddy Umbau

Effizienzsieger:
Lucky Luc – VW e-Up

In Sachen Effizienz konnte kein Fahrzeug dem e-Up das Wasser reichen.
Das e-Up Team.
Der süße Honda war auch dabei.
Ruhrpottheinz mit seinem Kona.
Chris von Car Maniac konnte mit dem Porsche Taycan zwar keinen der Pokale mit nach hause nehmen, erntete aber seine angestrebten 100.000 Abonnenten bei YouTube.
Moderator Robin von Robin.TV sprach mit den Fahrern der eintreffenden E-Autos.
Hinter der Kamera im Livestream: Der legendere Max.
Im Anschluss fanden sich die Teilnehmer ein zu einer Gala an.
Es gab ordentlich Futter.
Das hatten sich die Teilnehmer redlich verdient.

 

Mehr Infos zu den Ergebnissen 2020 und zum E-Cannonball 2021 zu gegebener Zeit unter e-cannonball.de

Weitere Bilder und Eindrücke im kommenden T&Emagazin:

Mit Elektromobilität das Klima retten?

Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Ein Gedanke zu „E-Cannonball 2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.