VW Aktie schießt durch E-Mobilität hoch – BaFin kündigt Kontrolle an

Bei Volkswagen hat sich in den Tagen viel getan. Am 15. März kündigte VW auf seinem ersten „Power Day“ an allein in bis zum Ende des Jahrzehnts sechs neue Fabriken zur Herstellung von Batteriezellen zu eröffnen. Des Weiteren will VW in Kooperation mit anderen Firmen das Ladenetzes in Europa mit ausbauen. Im Jahr 2021 sollen von VW 450.000 elektrifizierte Fahrzeuge (300.000 elektrisch, 50.000 Hybride) ausgeliefert werden. Damit würde VW seine Auslieferungen in diesem Bereich, im Vergleich mit 2020, mehr als verdoppeln.

Auch ansonsten versucht sich VW an vielem. So arbeitet der Konzern an autonomem Fahren, bidirektionalem Laden und einem Ausbau des Geschäftsmodells durch Abonnements beim ID.3.

Die Pläne des Wolfburger Autoherstellers finden am Aktienmarkt Anklang. So sprang die Aktie am Montag von 250 Euro zu 353 Euro am Mittwoch. Momentan liegt der Wert des Papiers bei 325 Euro. Mit dieser Spitze stieg der Wert der Aktie um fast 15 Prozent und VW erreichte damit einen Höchstpreis, den es das letzte Mal im Jahr 2008 erreicht hatte.

Darstellung von finanzen.net

 

In Reaktion auf diesen Sprung erklärte eine Sprecherin der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), dass man den Börsenverlauf routinemäßig im Auge behalte und prüfen würde.

Nach dem Handelsblatt soll VW vor allem bei Kleinanlegern beliebt sein. Momentan gibt es Spekulationen, ob es zu einer Rally wie zuletzt bei der GameStop Aktie durch Internetforen wie Wallstreetbets kommen könnte. Doch zumindest in der letzten Woche scheint VW dort kein großes Thema gewesen zu sein und man wundert sich dort über die Berichterstattung.

Erwähnung von VW in r/wallstreetbets in der letzten Woche

 

Quellen: Pressemitteilung von VW // Bericht vom Handelsblatt

Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.