McDonald’s plant an 1.054 Filialen Schnellladesäulen bis 2025

McDonald’s Deutschland stellt eine neue Nachhaltigkeitsstrategie vor. Neben weniger Plastikverpackungen enthält diese auch Pläne; bis 2025 1.054 deutschen Filialen mit Schnellladesäulen für Elektrofahrzeuge auszustatten.

Es sollen alle Filialen ausgebaut werden, welche einen McDrive besitzen, bei denen also aus dem Auto bestellt werden kann. McDonald’s will damit den Ausbau der Ladeinfrastruktur in Deutschland unterstützen und so bei der Reduktion des CO2-Ausstoßes helfen. Bereits im nächsten Jahr sollen 200 Standorte mit Schnellladesäulen versorgt werden.

Bisher waren nach Stand von Juli 2020 nur 30 Säulen bei McDonalds-Filialen in Betrieb. McDonald’s plant auch im europäischen Ausland den Ausbau von Ladeinfrastruktur.

Quelle: Pressemitteilung von McDonald’s Deutschland

N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.
Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Veröffentlicht in News

Ein Gedanke zu „McDonald’s plant an 1.054 Filialen Schnellladesäulen bis 2025

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.