Model S Long Range bricht 640 km EPA Test als erstes E-Auto

2. Platz beim 1. E-Cannonball 2018: Das Model S 100D vom Team TeslaNow. Foto: Timo Pagana

Noch im Mai hatte die EPA (Umweltschutzbehörde der Vereinigten Staaten) die Reichweite des Tesla Models S Long Range auf 391 Meilen (629 Kilometer) geschätzt. Von Seiten Teslas hatte man sich über Fehler beim Test beschwert und man hielt an der Behauptung fest, dass das Fahrzeug 400 Meilen (643 Kilometer)  erreichen könne. Nun schaffte das E-Auto nach einer Pressemitteilung von Tesla beim EPA Test eine maximale Reichweite von 402 Meilen (646 Kilometer). Es ist somit das erste E-Auto, das eine Reichweite von über 400 Meilen nach dem EPA Test erreicht hat.

Damit hat das Model S Long Range eine um 20 Prozent größere Reichweite als das 2019 Model S 100D, obwohl das Batteriepack Design der beiden Autos identisch sei. Tesla erklärt den Zugewinn an Reichweite durch Überarbeitungen im Design des Model S Long Range. Der Hauptgrund neben einer Gewichtsreduzierung sei eine Überarbeitung des Bremssystems und eine Veränderung der Pumpe, welche den Elektromotor einschmiert.


Quelle: Pressemitteilung vom 15.06.20


N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi 
 
 
 

Die Ausgabe 7 des T&Emagazin erscheint am 10. Juli 2020 und kann ab jetzt hier vorbestellt werden. Zudem besteht die Möglichkeit, das T&Emagazin in Wunschmenge dauerhaft zu abonnieren.

Themen der 7. Ausgabe sind:

    • Fahrbericht zum Model Y
    • Fahrbericht zum Audi eTron
    • ABC der E-Mobilität (Teil 2)
    • Analyse Exterior Design zum Model 3
    • 1.111.111 Millionen Kilometer unterwegs mit dem Tesla
    • HEPA-Filter in neuen Tesla-Fahrzeugen
    • Neue MCU?
    • E-Mobilitäts-Reisen
    • Reisebericht Barcelona
    • Tesla und Corona
    • Virtuelles M3T
    • Neues aus der Tesla Welt
    • und vieles andere mehr.

 

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.