Tesla: Zeitabhängige Superchargertarife

Gestaffelte Preise an Tesla Superchargern.

Tesla offenbart in einer aktuellen Pressemitteilung einige Informationen zu Neuerungen rund um die Initiative der zeitabhängigen Superchargertarife an Teslas Schnellladestationen.

  • Seit dem 11. Oktober 2022 bietet eine Reihe ausgewählter Supercharger Standorte in europäischen Ländern ermäßigte Tarife für nächtliches Laden zwischen 22:00 und 06:00 Uhr an.
  • Mit dem heutigen Tag wird die Initiative wie folgt angepasst:
    • Die zuvor nächtliche Rate wird auf den gesamten sogenannten off-peak Bereich des Tages ausgeweitet, also den gesamten Tag mit Ausnahme der typischen Stoßzeiten zwischen 16:00 und 20:00 Uhr.
    • Die sogenannte on-peak Rate wird demnach nur noch während der Stoßzeiten zwischen 16:00 und 20:00 Uhr fällig.
    • In Deutschland beläuft sich der Preisdurchschnitt während der Stoßzeiten auf 0,73 € pro kWh, für den Rest des Tages durchschnittlich auf 0,65 € pro kWh.
  • Laden außerhalb der Stoßzeiten bringt nicht nur einen monetären Vorteil für Kunden, sondern auch eine Entlastung des Lokalen Energienetzes.
  • Tesla Besitzer können die jeweiligen exakten Standortkosten im Navigationsfenster ihres Fahrzeugbildschirmes einsehen. Die Superchargerpreise sind an aktuelle Energiepreise gekoppelt und können damit dynamischen Schwankungen durchlaufen. Eine allgemeine Energiepreisreduktion wird sich daher auch positiv auf die Ladekosten der Kunden aus.

Tesla Supercharger Support Seite

Quelle: Pressemitteilung von Tesla

Für Fremdmarken nicht wirklich günstig…

Noch eine Zusatzinformation nach Klarstellung durch Tesla: Diese Initiative gilt nun offiziell für jede Supercharger-Ladestation in ganz Europa (aktuell rund 900), mit Ausnahme von Island (und Israel), womit nun auch nicht-Tesla Fahrer beim Laden an für sie freigeschalteten Superchargern Zugang zu den verschiedenen Tariffenstern haben.

Aktuell fallen in Ungarn und Rumänien noch gar keine Supercharger Kosten an, was sich aber ändern soll. Auf Nachfrage des T&Emagazins bestätigt Tesla, dass “die beiden Fenster in Ungarn und Rumänien zu einem späteren Zeitpunkt Anwendung finden”.


Weitere interessante Artikel zu Tesla, E-Mobilität und regenerativen Energien finden sich in der aktuellen 16. Ausgabe des T&Emagazin:

 

Die Ausgabe 16 des T&Emagazin
(3. Quartal) ist erschienen
.
Sie kann in gewünschter Menge gegen Porto- und Bearbeitungskosten bestellt werden.

 

Die Themen:

  • Editorial – Timo Schadt: Handlungen sind erforderlich
  • Tesla Welt – News des Quartals
  • Elektromobilität – Dirk Bergel: S3XY CARS Community 2022
  • Elektromobilität – S3XY CARS Community auch 2023?
  • Elektromobilität – Martin Hund: Produktion, Bauformen, Arten von Zell-Packs
  • Elektromobilität – Timo Schadt: Ein persönlicher Befreiungsschlag – Weg vom Verbrenner!
  • Elektromobilität – Christoph Krachten: E-Auto-CO2-Bilanz
  • Elektromobilität – Dr. Heiko Behrendt: PKW Kosten
  • Elektroauto Guru – E-Autos zu teuer wegen Strompreis?
  • Elektromobilität – Car Maniac E-Auto-Tests
  • T&Etalk – Rückblick: Campen mit E-Auto
  • T&Etalk – Tesla AI Day II, Jahresbilanz Energie- & Verkehrswende
  • Technophilosoph – Dr. Mario Herger zum AXA-Skandal
  • Klimaschutz – Prof. Volker Quaschning fordert eine Energie-Revolution
  • Klimaschutz – Dr. Heiko Behrendt: Darmstadt, Toulouse reloaded – Dürre
  • Innovator – Gespräch mit Martin Hund
  • Wirtschaft – Christof Reichel: Meilensteine kreativen Auto-Designs
  • Wirtschaft – Timo Schadt: Die Chinesen kommen – Jetzt!
  • Wirtschaft – Nachhaltiges Unternehmen: Nico Pliquett im Interview
  • Wirtschaft – Preisoptimierter Ladestrom am Ladepark Kreuz Hilden
  • Fanboy – Gabor Reiter: Lädst Du noch oder speicherst Du schon
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.