Tesla rettet deutschen Batterie-Spezialisten vor Insolvenz

Tesla rettet ATW, einen deutschen Spezialisten für Batteriemontagen, vor der Insolvenz. Die vor Corona hochprofitable Firma litt unter der Stornierung von Aufträgen aus der deutschen Automobilindustrie. Nach Medienberichten gab es jetzt eine Übernahmevereinbarung mit Tesla. 210 Mitarbeiter können sich über die geretteten Arbeitsplätze freuen.

Die ATW (Assembly & Test Europe GmbH) gehört dem kanadischen Unternehmen ATS Automation Tooling Systems an. Dieses hat die Übernahme bisher weder bestätigt noch dementiert, aber eine Erklärung angekündigt.

Zu den Kunden von ATW aus dem rheinland-pfälzischen Neuwied gehören bisher unter anderem BMW, Brose, Seat, Vaillant, VW und ZF. Ebenfalls in Rheinland-Pfalz befindet sich die Tesla Grohmann Automation GmbH, die 2017 von Tesla übernommen wurde.

Quelle: TheEuropean


N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.