Erstes elektrisches Tankschiff in 2022

Sieben japanische Firmen schließen sich in einer Arbeitsgemeinschaft zur emmisionslosen Schiffahrt zusammen.

 

Gestern verkündete Mitsui O.S.K. Lines, Ltd., eine der größten Reedereien der Welt, die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft von sieben japanischen Firmen Namens “e5 Consortium”.  Ziel des Konsortiums ist die Schifffahrt in Japan weiter zu modernisieren und einen emissionsfreien, kommerziellen Frachtenverkehr per Schifffahrt zu ermöglichen. Dazu soll eine Vielzahl von Projekten und Innitativen gestartet werden. 

Das Startprojekt soll der Bau und die Nutzung des weltweit ersten emissionsfreien, elektrischen Tankschiffes sein. Das Schiff soll mit hochkapazitäts Lithium-Ionen-Batterien ausgestattet sein und bereits im März 2022 fertiggestellt sein.

In einem Video ist das Design des Tankschiffes zu sehen:


Quelle: Pressemitteilung vom 21.05.20


Das gedruckte T&Emagazin, Ausgabe 6 kann – wie auch ältere Ausgaben – hier bestellt werden.

Aus dem Inhalt:

  • ABC der Elektromobilität
  • Teslas Battery Day
  • Tesla Schalldämmung
  • Bekommen wir einen Blackout?
  • Vom Lambo zum Model 3 Nico Pliquett
  • JAC e-S2 versus Fiat 500e
  • Fahrbericht – eCorsa
  • E-Mobilität – Seed & Greet
  • Fanboy Gabor Reiter: Model Y

 

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.