E-Autokino in Hilden

Doppelfilmnacht nahe Seed & Greet

am Pfingstwochenende

„If subsidies’ price information is false, the wrong behaviour will occure.“ *

Neben der Coronakrise droht weiterhin die Klimakrise. Wie können wir deren Auswirkungen durch verändertes Verhalten und klimaschonende Techniken schnell und wirkungsvoll reduzieren? Eine Doppelfilmnacht im Autokino Hilden thematisiert entsprechende Zusammenhänge am Beispiel der Elektromobilität.

Gezeigt werden: Who killed the electric car und Revenge of the electric car

Die beiden mit spannender Story gedrehten Dokumentar-Kinofilme werden in den deutschen Versionen gezeigt. Sie sind heute aktueller denn je. Nach der Filmnacht, verlässt man das Autokino am Autobahnkreuz Hilden mit maximalem Erkenntnisgewinn. 

In einer einstündigen Filmpause serviert Windmann Catering ein mehrgängiges Fingerfood-Dinner zeitgemäß direkt am Fahrzeug. 

—-

Film 1: Who killed the electric car

who killed the electric car

Schon 2006 erschien der Film Who killed the electric car. Er behandelt die Thematik E-Mobilität in den 90er Jahren. Die nötigen Erkenntnisse und Techniken waren schon lange vorhanden.

Dauer: 92 Minuten

Stars: Tom Hanks, Mel Gibson, Martin Sheen und weitere

—-

Film 2: Revenge of the electric car

Auch die „Rache“ des Elektroautos, die 2011 durch den Film Revenge of the electric car ausgerufen wurde, scheint erst heute, 2020, um sich zu greifen.

Dauer: 90 Minuten 

Stars: Tim Robbins, Dan Neil, Danny DeVito und weitere 

—-

Vorfilm: Virtuelles M3T

Im Vorprogramm läuft der Film zum virtuellen M3T. Am 17. Mai 2020 hätte in Hilden das größte Elektro-Autotreffen in Europa stattfinden sollen. Aufgrund der Beschränkungen durch die Corona-Pandemie musste das Tesla Model 3 Treffen M3T auf den 16. Mai 2021 verschoben werden. Dennoch kam es zu einem virtuellen Treffen der Community, festgehalten in diesem Film.

—–

Termine:

Sondervorstellung nur für E-Autos am Samstag vor Pfingsten, 30. Mai, ab 18.00 Uhr (Einlass ab 17.15 Uhr) gegenüber dem Tesla Supercharger Seed & Greet, Giesenheide 1, in Hilden.

Am Pfingstsonntag, 31. Mai, für E-Autos und Verbrenner ab 18.00 Uhr (Einlass ab 17.15 Uhr) 

Programmablauf an beiden Tagen:

Übergabe von kleinen Snacks Popcorn/ Brotchips und Abfrage von Getränken bei Registrierung und Einfahrt.

17.40 Uhr Vorfilm virtuelles M3T (Beschreibung siehe oben)

17.50 Uhr Begrüßung durch Roland Schüren

18.00 Uhr Start Film 1: Who killed the electric car

19.30 Uhr Filmende 1 – Verpflegung wird am Auto serviert.

Mit Vorspeise, Hautspeise und Desert

wahlweise auch vegetarisch

Package pro Fahrzeug 59,00 Euro (bei zwei Insassen)

jede weitere Person 20,00 Euro

Getränke können am Ausschankwagen gekauft werden. Es gibt aber auch Service am Fahrzeug.

21.00 Uhr Start Film 2: Revenge of the electric car

22.30 Uhr Verabschiedung

Tickets gibt es in begrenzter Stückzahl unter: autokino-hilden.de

—–

Veranstalter:

Die Doppel-Elektroauto-Filmnacht wird präsentiert von Seed & Greet – Ihr Bäcker Schüren, Windmann Catering und dem T&Emagazin.

Hier trotzt man mit kreativen Ideen und solidarischer Zusammenarbeit den Auswirkungen der Coronakrise.

 

 

 

 

 

„If you prize CO2 the right way, good things will happen.“ *

*) Die Zitate stammen von Elon Musk, dem CEO von Tesla am 24.9.2015 in Berlin auf einer Diskussionsveranstaltung mit Sigmar Gabriel im Bundeswirtschaftsministerium.

————————————————

Das gedruckte T&Emagazin, Ausgabe 6 kann – wie auch ältere Ausgaben – hier bestellt werden.

Aus dem Inhalt:

  • ABC der Elektromobilität
  • Teslas Battery Day
  • Tesla Schalldämmung
  • Bekommen wir einen Blackout?
  • Vom Lambo zum Model 3 Nico Pliquett
  • JAC e-S2 versus Fiat 500e
  • Fahrbericht – eCorsa
  • E-Mobilität – Seed & Greet
  • Fanboy Gabor Reiter: Model Y
Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.