Alternativer Autogipfel am 4. September

Foto: Ladepark Kreuz-Hilden

Am Samstag, 4. September, findet von 10:30 bis 17 Uhr am Ladepark in Hilden ein Alternativer Autogipfel statt. Die Veranstaltung wird auch im Internet gestreamt, bei Twitch (T&Emagazin), bei YouTube (T&Emagazin), und YouTube (buzzingDANZEI).

Die Bundesregierung und die Automobilhersteller trafen sich in den vergangenen Jahren häufiger zu Autogipfeln. Kurz vor den Wahlen zum neuen Bundestag soll es nun einen alternativen Autogipfel geben. Es treffen sich Fachleute, die sich seit Jahren intensiv mit der Elektromobilität beschäftigen. Sie bewerten den Status der Elektromobilität in Deutschland.

Mit dabei sind bekannte Wissenschaftler wie Professor Andreas Knie vom Wissenschaftszentrum Berlin, der Zukunftsforscher Morell Westermann und Peter Wüstnienhaus, der beim DLR die Forschungsförderung in der E-Mobilität verantwortet. Aus der Unternehmenswelt kommen E-Mobilitäts-Pioniere wie Uwe Koenzen von classic ecars oder Martin Möscheid, Geschäftsführer der Firma TWIKE. Zur Gipfelrunde zählen auch bekannte Youtuber wie Ove Kröger und Antonino Zeidler und weitere Aktive aus der vielfältigen E-Auto-Szene.

Auf dem Gipfel werden in 4 Foren folgende Fragen diskutiert: Eine Million Elektroautos –aber nicht die richtigen Fahrzeuge? Mit fossilem Denken eine Ladeinfrastruktur für Elektroautos aufbauen? Wie erreichen wir die Menschen, die der Elektromobilität misstrauen? Welchen Beitrag leisten Elektroautos für den Klimaschutz und die Lebensqualität in Stadt und Land?

In einer Abschlussrunde sollen in einem E-Erwartungskatalog der neuen Bundesregierung Handlungsempfehlungen für die Gestaltung der Elektromobilitäts-Politik mit auf den Weg gegeben werden.

Das Treffen findet im größten Ladepark Europas am Autobahnkreuz Hilden in Nordrhein-Westfalen statt. Veranstaltet wird es von der Initiative “Friends of Roland Schüren”. Roland Schüren ist Betreiber des Ladeparks und kandiert für die Grünen als Direktkandidat für den Wahlkreis Mettmann Süd und auf der nordrhein-westfälischen Landesliste.

Weitere Informationen, Anmeldung für die Teilnahme im Ladepark Hilden und Livestream auch unter: www.alternativerautogipfel.de

Ladepark Kreuz Hilden Seed Greet Foto Christopher Mick
Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.