Mercedes-Benz und CATL: erweiterte Partnerschaft im Bereich der Batterietechnologie

Mercedes CATL
Quelle: © Mercedes-Benz AG

Mercedes-Benz und CATL (Contemporary Amperex Technology Co., Limited) haben eine erweiterte Partnerschaft im Bereich der Batterietechnologie verkündet. Gemeinsam wollen sie die Industrialisierung von Lithium-Ionen-Batterien in Deutschland fördern, teilen die beiden Unternehmen mit.

Die Vereinbarung umfasse die gesamte Palette an Batterietechnologien: von Zellen über Module für Pkw bis hin zu Komplettbatterien für Vans “in zukunftsträchtigen innovativen Technologiekonfigurationen”. Dazu gehört auch das CATL Cell-to-Pack (CTP) Design für einzelne Projekte, mit dem herkömmliche Module entfallen und Zellen direkt in der Batterie integriert werden. CATL solle in den kommenden Jahren ein wichtiger Lieferant sein, der Kapazitäten für die nächsten Generationen derEQ-Produkte sichert. Zielsetzung sei, Entwicklungszyklen zu verkürzen, die Reichweiten zukünftiger Batterien durch Fortschritte in der Energiedichte deutlich zu steigern und Ladezeiten signifikant zu reduzieren.

“Mit der Integration innovativer Batteriesysteme entwickeln wir Fahrzeuge im Luxussegment, die sich durch ihre Reichweite, Ladegeschwindigkeit, Sicherheit und Nachhaltigkeit auszeichnen. Durch die Zusammenarbeit mit CATL beschleunigen wir unsere Transformation zur CO2-Neutralität“, wird Markus Schäfer, verantwortlich für Daimler Konzernforschung und Mercedes-Benz Cars COO, zitiert.

Die Batterieprodukten sollten CO2-neutrale hergestellt werden. CATL verwende in der Fertigung Strom aus regenerativen Energiequellen, wie Wind-, Solar- und Wasserkraft. Allein über die CO2-neutrale Batteriezellproduktion ließen sich am CO2-Gesamtfußabdruck einer Batterie deutlich über 30% der CO2-Emissionen einsparen.

Das chinesische Unternehmen CATL ist einer der Technologieführer unter den Herstellern von Lithium-Ionen-Batterien und liefert auch Batterien an Tesla.

Quellen: Pressemitteilung von Daimler, Pressemitteilung von CATL


N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.

Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.