NIO kündigt erste Stufenhecklimousine an

Der chinesische E-Autohersteller NIO beendet 2020 mit Rekordverkäufen. Im Dezember lieferte NIO 7.000 Fahrzeuge aus und bracht es somit auf 32,4 Prozent mehr Auslieferungen als im Vormonat.

Damit stellt der E-Autohersteller seit fünf Monaten neue Rekorde für Neuauslieferungen auf. Im Vergleich zum Vorjahr lieferte NIO im Dezember mit 121 Prozent mehr als die doppelte Menge an Fahrzeugen aus. Insgesamt brachte NIO 2020 43.728 Wagen auf den Markt. Auch hier verdoppelt NIO mit 112,6 Prozent seine zu Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahr.

Grafik von Insideevs

„2020 war ein herausforderndes Jahr für die ganze Welt. Trotzdem hat NIO aufeinanderfolgende Rekordhöhen erreicht und das Jahr mit bemerkenswerten Auslieferungen von über 7.000 Fahrzeugen im Dezember auf hohem Niveau abgeschlossen“, sagte William Bin Li, Gründer, Vorsitzender und CEO von NIO.

Obwohl es am Anfang des Jahres für NIO noch gehapert hatte, spiegeln sich die positiven Entwicklungen im Aktienkurs wieder. Während die NIO-Aktie an der Frankfurter Börse im Januar 2020 mit einem Preis um die 3 Euro startete, liegt die Aktie momentan bei 43,40 Euro. 

NIO ES6 Performance. Foto: Christopher Karatsonyi

Am 9. Januar plant NIO im Rahmen einer jährlichen Feier sein neuestes elektrisches Fahrzeug vorzustellen: den ersten elektrischen Sedan der Firma, welcher neben einer 150 kW Batterie mit der neusten Technologie zum autonomen Fahren ausgestattet sein soll.

 

Quelle: Pressemitteilung von NIO vom 04.01.2021

N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.
Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.