Teslas plant weltweit größte Batteriefabrik in Grünheide

Gigafactory Berlin Brandenburg, Foto: Albrecht Köhler (Twitter: @gigafactory_4)

In einer Videokonferenz der europäischen Batteriewirtschaft am Dienstag sprach Teslas CEO Elon Musk über seine Pläne, die momentane im Bau befindliche „Gigafactory“ in der Nähe Berlins zur möglicherweise größten Batteriezellenfabrik der Welt zu machen. Dort sollen jährlich Zellen in einer Größenordnung von 100 GWh produziert werden, mit der Aussicht, nach Weiterentwicklung und komplettem Ausbau der Fabrik sogar bis zu 250 GWh jährlich zu produzieren.

Musk sprach dabei erneut an, dass es im Bereich der Batterieproduktion keinen Mangel an Innovation gebe. Die wirkliche Herausforderung liege darin, die gewonnenen Erkenntnisse in der industriellen Großproduktion umzusetzen. Weiterhin sprach er über Pläne, bei der Batterieproduktion auf umweltschonendere Verfahren und Ressourcen zu setzten. Im September hatte Tesla auf seinem „Battery Day“ seine neusten Entwicklungen im Bereich der Batterietechnologie vorgestellt. Unter anderem sollen auch die dort vorgestellten 4680 Batterie in Berlin produziert werden.

Videoaufzeichnung von Musks Segment der Konferenz: 

 

 

N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.
Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.