Tesla in Europa mit “abgespecktem” Autopiloten erhältlich

In Europa ist für Tesla nun eine “verbesserten Autopilot-Funktionalität” bestellbar. Diese enthält nicht alle Funktionen des autonomen Fahrens, kostet aber die Hälfte.

Wer bei Tesla ein neues Auto bestellt, hat nun die Möglichkeit, für 3.800 Euro eine “verbesserte Autopilot-Funktionalität” dazuzubuchen. Die Funktion “Volles Potenzial für autonomes Fahren” ist weiterhin verfügbar für 7.500 Euro und bietet zusätzlich Ampel-/Stop-Schilder Erkennung mit Anhalte-/Anfahrautomatik sowie “in naher Zukunft” automatisches Fahren innerorts.

Auch für gekaufte Fahrzeuge ist über die Tesla App die verbesserte Autopilot-Funktionalität für 3.800 Euro erhältlich, wie Tesla-Fahrer berichten.

Schon in der Vergangenheit hatte Tesla kurzfristig mit kleineren Autopilot-Paketen für bereits ausgelieferte Fahrzeuge experimentiert. Wieviele Käufer dieses Paket nun finden wird, wird sich zeigen. Aber da es in Deutschland mit der Gesetzgebung zu autonomen Fahren nicht gerade schnell vorangeht, könnte es für manchen Kunden eine Alternative darstellen.

In den USA gibt es die Full Self-Driving Capability (FSD) für 10.000 Dollar, aber mit mehr Funktionen und der Aussicht auf eine deutlich schnellere Genehmigung weiterer Autopilot-Funktionen.

Wer nicht zusätzlich zahlen will, erhält bei Tesla weiterhin die Autopilot-Funktionen automatisches Lenken sowie Beschleunigen und Bremsen unter Berücksichtigung von Fahrzeugen und Fußgängern auf seiner Spur inklusive.

Die Option “Verbesserte Autopilot-Funktionalität” bietet konkret folgende Funktionen:

Anzeige

3 Gedanken zu „Tesla in Europa mit “abgespecktem” Autopiloten erhältlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.