Tesla nicht nachhaltig?

Tesla flog letzte Woche aus dem Nachhaltigkeitsindex S&P 500 ESG und bekommt Junk Credit Ratings – Zu Recht?

Der Rauswurf von Tesla aus dem Nachhaltigkeitsindex hat die Tesla Community in Aufruhr versetzt. Wie kann es sein, dass Öl Konzerne in diesem Index bleiben und Tesla nicht. Diese Frage wollte David vom Tesla Welt Podcast in einem Gespräch mit einer Expertin klären: Alexandra Merz hat früher bei der Rating Agentur Moody’s gearbeitet und war jahrelang Fondmanagerin bei der Deutschen Bank und der Commerzbank. In dem  Gespräch reden wir über den Rauswurf von Tesla aus dem Nachhaltigkeitsindex S&P 500 ESG, sowie über das aktuelle Credit Rating von Tesla, den Einfluss des Twitter Kaufs auf die Tesla Aktie und mehr.

Hier eine Übersicht der angesprochenen Themen:

  • Tesla fliegt aus dem Nachhaltigkeitsindex S&P 500 ESG
  • S&P 500 ESG ist nicht der S&P 500
  • Braucht Tesla eine PR Abteilung
  • Tesla Aktie auf Sinkflug: Elon’s Twitterkauf erschwert?
  • Vergleich mit anderen Tech Aktien
  • Warum erhält Tesla Junk Credit Ratings?
  • Schulden von Tesla im Vergleich mit anderen OEMs
  • Sollte Tesla eigene Aktien zurückkaufen?
  • Schaden Elons politischen Aussagen Tesla?
  • Probleme bei den klassischen Autoherstellern in Zukunft

Folgt Alexandra auf Twitter.

 

Hier der Link zum Interview:

 


Newsletter

Bleibe zu allen Neuigkeiten rund um Tesla, die E-Mobilität und regenerativen Energien auf dem Laufenden und abonniere den kostenlosen Newsletter. Immer zum Wochenende gibt er einen Überblick der aktuellen E-Mobilitäts-Themen der zurückliegenden Woche. Newsletter-Abonnenten können zudem das T&Emagazin digital lesen – auch ältere Ausgaben.

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.