“Peinlich spät”: Endlich kommt die Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Tesla-App

Tesla App
Foto: Tesla

Eine Zwei-Faktor-Authentifizierung für die Tesla-App kommt bald – “beschämend spät”, wie Elon Musk schreibt. Sie durchlaufe gerade eine “finale Überprüfung”. 

Die Zwei-Faktor-Authentisierung soll entweder über SMS oder über eine Authentifizierungs-App funktionieren. Sie war im Mai 2019 angekündigt und bereits letztes Jahr erwartet worden.

Durch die zahlreichen Verbindunsgmöglichkeiten sind Tesla-Fahrzeuge auch anfällig für Hacker-Attacken. Zwar hängen Sicherheitsprobleme oft mit der Verbindung mit ungesichterten WLAN-Netzwerken zusammen. Jedoch gibt es seit langem die Forderung, die Tesla-Accounts besser zu schützen.

Über mobilen Tesla-App sind vielfältige Funktionen des Fahrzeugs steuerbar und es können auch Upgrades bestellt werden. Das dies bisher ohne die mittlerweile übliche Zwei-Faktor-Authentifizierung möglich ist, empfanden viele als in der Tat “peinlich”.


N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.