Tesla senkt Preise für Infotainment-Upgrade um über 1.000 Euro

Foto: Tesla

Tesla hat die Preise für MCU1 und MCU2 für Model S und Model X deutlich gesenkt. Die Infotainment-Upgrades kosten in Deutschland nun 1.550 Euro, in anderen Ländern liegen sie bei ähnlichen Preisen. Das ist eine Preissenkung von über 1.000 Euro circa 40 Prozent, denn vorher betrugen die Kosten 2.590 Euro.

Zuerst hatten amerikanische Medien über neue Preise von 1.500 Dollar berichtet.. Laut Informationen aus Tesla Owners Clubs gegenüber dem T&Emagazin ist das Update in Norwegen für circa 1.650 Euro, in Irland für 1.5550 Euro erhältlich. Seit heute vormittag ist der Preis von 1.550 Euro auch für Deutschland bestätigt und inzwischen auf der Tesla-Webseite so zu finden: https://www.tesla.com/de_DE/support/infotainment

Laut Tesla-Webseite sind Besitzer eines Model S und Model X, die im März 2018 oder früher gebaut wurden, sind zum Kauf dieses Infotainment-Upgrades berechtigt. Dieses Upgrade gewährt Zugriff auf einige der populärsten Funktionen wie Videostreaming und eine erweiterte Tesla-Arcade (Spielesammlung). Gleichzeitig reagiert der Touchscreen schneller und akkurater auf Eingaben, was die Bedienungsfreundlichkeit erhöht. Tesla-Fahrer, deren Fahrzeug kompatibel ist, können über die Tesla-App einen Termin für den Kauf und die Installation buchen. 

Wer sich für das Upgrade entscheidet, hat allerdings keinen Zugriff mehr auf das AM-, FM- oder DAB-Radio. Tesla bietet zusätzlich ein Radio-Upgrade an, das den Einbau eines kompatiblen Radioempfängers und von Antennen beinhaltet, die es ermöglichen, den Zugriff auf FM-Radio und DAB-Radio aufrechtzuerhalten. Das Radio-Upgrade soll später in diesem Jahr verfügbar sein und 520 Euro kosten.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.