Modelle und Preise des neuen elektrischen Fiat 500 bekanntgegeben

Fotos: Fiat

Nach der Präsentation des neuen Fiat 500 Cabrio “la Prima” am 4. März, gefolgt von der Vorstellung der Limousine am 8. Juni, wird die Baureihe nun vervollständigt. FCA enthüllte letzte Woche die komplette Modellpalette des neuen Fiat 500, die ab sofort bestellbar ist, inklusive der neuen Karosserieversion 3+1, die ihre Weltpremiere feiert. Die neue Karosserieversion ergänzt die bereits verfügbaren Versionen Limousine und Cabriolet. Mittlerweile stehen auch die Preise fest.

Die Modellpalette des neuen Fiat 500: ACTION, PASSION und ICON

Die Modellpalette des neuen Fiat 500 bezeichnet Fiat als „einfach, vollständig und reichhaltig ausgestattet“. Drei Ausstattungsvarianten stehen zur Wahl. Die Einstiegsversion ACTION, die mittlere Variante PASSION sowie die Topversion ICON, die alle eine gute Mischung aus Technologie, Konnektivität und Sicherheit bieten sollen.

Die Variante 500 ACTION ist erhältlich ab 22.966 Euro, PASSION ab 26.865 Euro, ICON ab 28.815 Euro und „LA PRIMA“ ab 34.020 Euro. Den 500 3+1 PASSION gibt es ab 28.815 Euro, den 500 3+1 ICON ab 30.764 Euro.

In den Preisen ist sind 16 Prozent Mehrwertsteuer enthalten, der Umweltbonus aber noch nicht abgezogen. Auch Finanzierungen mit Raten sind möglich.

Fiat Chrysler Automobiles fertigt den neuen Fiat 500 im traditionsreichsten und größten Werk des Unternehmens, im Turiner Stadtteil Mirafiori. Das vollelektrisch angetriebene Fahrzeug wird damit genau dort gefertigt, wo ab 1957 die erste Generation des Fiat 500 vom Band rollte.

Der neue Fiat 500 3+1 “la Prima”

Genau wie das Cabrio und die Limousine wird der neue Fiat 500 3+1 bei der Markteinführung in der “la Prima” Opening Edition präsentiert, die sich laut Fiat „durch Stil, Exklusivität, Technologie und Konnektivität auszeichnet.“

Wie eine echter 500 soll er Stil und Liebe zum Detail verkörpern. Zur Markteinführung sind drei Farben erhältlich: Rosé Gold, Glacier Blau und Onyx Schwarz.

Er zeichnet sich durch eine Reihe von Details aus: Voll-LED-Scheinwerfer, zweifarbige 17-Zoll-Felgen im Diamantschliff und verchromte Einsätze an den Fenstern und Seitenteilen. Sitze, Armaturenbrett und Lenkrad in Eco-Leder, Fiat-Monogramm auf den Sitzen, zweifarbiges Lenkrad und exklusives “la Prima” Badge an der C-Säule des Fahrzeugs. Er bietet sechsfach verstellbare Vordersitze, Fußmatten, elektrisch verstellbarer und verchromter in Wagenfarbe Rückspiegel und 360°-“Drone View” Parksensoren.

 

Der neue Fiat 500 3+1

Der neue Fiat 500 3+1 “la Prima” ist mit fortschrittlichen Fahrassistenzsystemen ausgestattet:

  • Intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelung (iACC) und Fahrspurzentrierung
  • Verkehrszeichen-Erkennung
  • Autonome Notbremse mit Fußgänger- und Radfahrererkennung
  • Intelligenter Geschwindigkeits-Assistent
  • Spurhalteassistent
  • HD Rückfahrkamera mit dynamischem Gitter
  • 360°-“Drone View” Parksensoren und Totwinkel-Assistent
  • Automatische Dämmerungs- und Blendungssensoren
  • Notruf & SOS-Knopf
  • Elektronische Parkbremse

Darüber hinaus verfügt er serienmäßig über eine Klimaautomatik, einen Schlüssel in Steinoptik, 85 kW Schnellladung und ein bis  zu 11 kW Mode 3-Kabel (in AC) zum Laden zu Hause oder an öffentlichen Ladestationen. Er bringt auch erstmals Autonomes Fahren Level 2 ins Segment der Citycars.

Das Fahrzeug verfügt über eine 7“ TFT-Display und ein neues 10,25″ Infotainment-System mit Navigationssystem, DAB-Radio, Wireless CarPlay / Android Auto, eine Telematik Box, die Connected Services ermöglicht und ein induktives kabelloses Smartphone-Ladepad für kompatible Smartphones.

Neben der 3+1 “la Prima” ist die 3+1-Variante auch in den Versionen PASSION und ICON erhältlich.

Fiat 500 gewinnt Designpreise

Der Fiat 500 ist mit einem der weltweit wichtigsten Preise für Industriedesign ausgezeichnet worden, dem „Red Dot Award“. Die jüngste Generation des italienischen Kult-Automobils gewann die Auszeichnung in der Kategorie „Design Concept“. Für die aus 21 internationalen Designexperten bestehende Jury waren das einzigartige Design ausschlaggebend, das den neuen Fiat 500 aus dem Konkurrenzumfeld hervorhebe.

Außerdem kürten die Leser des Fachmagazins „auto, motor und sport“ die jüngste Modellgeneration des italienischen Kult-Automobils zum Klassensieger beim Design-Wettbewerb „Autonis“. Mit einem Stimmenanteil von 28,8 Prozent gewann der emissionsfrei fahrende Fiat 500 auch gegen konventionell angetriebene Mitbewerber die Kategorie Minicars.

Quellen: Pressemitteilungen von Fiat (3+1, Design 1, Design 2, Fabrik)


N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.