Plant Tesla eine Beteiligung an BYD?

Foto: BYD

Tesla plant, sich an dem chinesischen Konzern BYD zu beteiligen. Das berichtet zumindest die größte südkoreanische Zeitung Chosun Ilbo unter Berufung auf chinesische Medien.

Tesla diskutiere demnach einen Plan zum Kauf eines 20-Prozent-Anteils an BYD für 36 Milliarden US-Dollar. Tesla erwäge, 10 Prozent seines Anteils in bar zu kaufen und die restlichen 10 Prozent gegen Tesla-Aktien auszutauschen.

BYD belegte im vergangenen Jahr auf dem chinesischen Markt für Elektrofahrzeuge den dritten Platz nach Shanghai GM Wuling (165.609 Fahrzeuge) und Tesla (138.069 Fahrzeuge). Darüber hinaus fertigt BYD auch Batterien und ist dort weltweit die Nummer 4. Teslas Versuch, eine Beteiligung an BYD zu sichern, scheint eine Strategie zu sein, um den Markt für Elektrofahrzeuge in China schnell zu dominieren und die Stabilität der Batterieversorgung zu gewährleisten, so die Zeitung Chosun Ilbo.

Tatsache oder Gerücht?

Die Verlässlichkeit dieser Information kann aber nicht gesichert werden. Die südkoreanische Zeitung beruft sich auf “OFWeek und andere chinesische Online-Medien”. Bei OFWeek , einer chinesischen B2B-Industrie-Online-Plattform, findet sich jedoch nur eine Meldung, in der sich wiederum auf “ausländische Medienberichte” berufen wird. In deutsch- und englischsprachigen Medien zumindest, finden sich derzeit keine Berichte, die nicht ihrerseits auf den Artikel von Chosun Ilbo zurückgehen. Stellungnahmen von Tesla gibt es nicht, der Kommentar von BYD: “Kein Kommentar zu Marktgerüchten”.

Somit kann man, zumindest vorerst, wohl nur von Gerüchten sprechen – aber sicherlich spannenden.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.