Tesla splittet Aktien

Wohin gehen die Kurse?

Die Aktie von Tesla ist ein hochspannendes Papier.

Nun hat der US-Elektroautobauer einen Aktiensplit angekündigt. Wer eine Aktie hat, soll zum 31. August vier weitere Anteilscheine quasi als “Dividende” erhalten. Mit diesem Schritt soll es nach Unternehmensangaben Angestellten und Investoren möglich sein, leichter Aktionär zu werden. Denn der Kurs der Aktie war in den letzten Monaten auf ein Niveau geklettert, auf dem es nicht einfach möglich ist, sich mit kleinem Einkommen am Unternehmen zu beteiligen. Zeitweilig notierte Tesla mit 1.794,99 US-Dollar, gegenüber einem Tiefststand von 211 USD im vergangenen Jahr.

Tesla Model Y Felgen
Foto: Antonino Zeidler

Eingepreist in den hohen Kurs ist die Erkenntnis, dass Tesla als Elektro-Auto-Weltmarktführer sowie als Benchmark die unaufhaltsame E-Mobilisierung weiter vorantreibt. Der Umstand, dass das Unternehmen in vier aufeinanderfolgenden Quartalen Gewinne machte, sollte zudem eine Aufnahme in den S&P 500 Index mit sich bringen. In ihm sind die 500 größten börsennotierten US-Unternehmen enthalten. Der zu den meistbeachteten Aktienindizes gehörende S&P 500 wird von zahlreichen Fonds abgebildet, die bei Aufnahme der Tesla-Aktie diese zwingend ihrem Portfolio hinzufügen müssen. Die höchst bewerteten Firmen im S&P 500 nehmen den größten Anteil des Index ein. Fondsmanager müssen damit kalkulieren, inwiefern sie vor der Aufnahme, am Tag der Aufnahme oder erst danach mit dem Zukauf von Tesla-Aktien beginnen.

Noch ist die Aufnahme von Tesla in den Index nicht in trockenen Tüchern. Lediglich die Aufnahmekriterien sind erfüllt. Die Entscheidung steht aber noch aus. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt wäre das Unternehmen allerdings das siebtzehntgrößte im S&P 500. Es wäre also wundersam, wenn die Aufnahme nicht zeitnah erfolgt. Wenn sie Realität wird, dürften die Kurse noch mal deutlich steigen.

Zweites wichtiges Datum der nahen Zukunft ist der für den 15. September angekündigte „Battery Day“. An diesem Tag will Tesla-CEO Elon Musk in Fremont wahrlich Großes verkünden. Bislang ist nicht viel davon bekannt, doch die Spekulationen über den Inhalt der Verkündungen überschlagen sich. Wenn Elon vom „größten Tag der Tesla-Geschichte“ spricht, können keine winzigen Verbesserungen in der Batterie-Technologie vorgetragen werden.

All dies lässt die Tesla-Aktie als ein hoch spekulatives Papier erscheinen, welches aber tendenziell seine bisherige Reise fortsetzt, auch wenn es nach wie vor nicht wenige Analysten gibt, die weiterhin für dessen Verkauf plädieren.

 

UPDATE:

Als Elon Musk Tesla im Sommer 2018 von der Börse nehmen wollte, reagierten die Investoren ähnlich euphorisiert wie auf die aktuelle Ankündigung. Während damals letztlich alles anders kam, scheint das Aktien-Splitting “amtlich” zu sein. Das zumindest lässt der Blick des Autors in sein eigenes Depot vermuten.

Hier sind – oben rechts – bereits einen Tag nach der Ankündigung neue Zahlen im System:

—————-

Transparenzhinweis und Haftungsausschluss:
Dieser Artikel wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, wobei die Richtigkeit der Angaben nicht garantiert sein müssen. Diese spiegeln regelrecht eine subjektive Ansichtsweise als journalistische Publikation von gegebenen Informationen dar. Dieser Artikel soll weder zum Kauf, noch Verkauf von genannten Wertpapieren anregen und dient in keiner Weise als Hilfe für Investitionsentscheidungen. Auch übernimmt der Autor keine Verantwortung für Konsequenzen und Verluste, die durch Verwendung der hier stehenden Informationen entstehen. Der Autor hält zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Artikels Aktien der Tesla, Inc.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.