W wie Winter

Elektroautos im Winter

Bei allen Autos verschlechtert sich der Wirkungsgrad durch niedrige Temperaturen. Bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor erhöht sich der Verbrauch durch die vermehrte Reibung im Motor, den Betrieb der Abgassteuerung im Grenzbereich sowie die erhöhte Anzahl der elektrischen Verbraucher wie Licht und Lüftung. Das macht schnell mal 1 bis 2 Liter pro 100 km oder circa 15 Prozent Mehrverbrauch aus.
Für Elektroautos kommt hinzu, dass die Heizung kein Nebenprodukt eines heißen Motors ist, sondern elektrisch und zu Lasten der Akkuladung erfolgt. Außerdem wirken die kalten Temperaturen auf die Zellchemie im Akku, was zu einer weiteren Verschlechterung der Reichweite führt. In Summe sind das bis zu 40 Prozent.

Bei steigenden Temperaturen kommt bei Elektroautos die Reichweite übrigens wieder zurück. Die Kälte bewirkt lediglich eine gewisse Alterung der Akkuchemie, was aber in die Berechnung der Lebensdauer bereits ein-
kalkuliert ist.

Das gern zitierte Horrorszenario „mit dem Elektroauto im Winter im Stau liegen bleiben“ ist übrigens ein Märchen. Wenn das Auto steht, ist der Motor stromlos. Nur die Heizung von circa 1 bis 1,5 kW arbeitet weiter. Ein Akku mit zum Beispiel 50 kWh Kapazität kann das viele Stunden durchhalten.


ABC der E-Mobilität – macht mit!

In einer neuen Rubrik auf T&Emagazin.de werden wir fortan Beiträge aus dem ABC der E-Mobilität von Martin Hund veröffentlichen. Zu jedem Buchstaben des Alphabets gibt es ein Stichwort aus der Elektromobilität. Wer das ABC in gedruckter Form lesen möchte: der erste Teil (Buchstaben A bis O) ist erschienen in der 6. Ausgabe des T&Emagazins, der zweite Teil (Buchstaben P bis Z) in der 7. Ausgabe.

Da wir dieses Konzept so toll finden, soll das E-Mobilitäts-Alphabet danach mit euren Beiträgen weitergehen! Ein umfangreiches Lexikon der E-Mobilität kann so entstehen.

Wenn ihr einen kurzen Beitrag zu einem Buchstaben habt, schickt ihn doch an community@temagazin.de. Natürlich veröffentlichen wir ihn unter euren Namen und, wenn ihr wollt mit Link zu eurer Webseite, Social-Media-Profil, YouTube-Kanal… Überprüft aber bitte in den jeweiligen Ausgaben, ob das Thema schon aufgegriffen wurde.

Grafik: Sabrina Hund
Anzeige

Veröffentlicht in ABC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.