Gut für alle, schlecht für Tesla Fahrer? Bilanz der Supercharger Öffnung nach sieben Monaten

Tesla hat begonnen sein vielleicht wichtigstes Alleinstellungsmerkmal, das Supercharger Netzwerk, für Fremdmarken zu öffnen. Ein Unterfangen, dem viele Tesla Kunden zunächst mit sehr viel Skepsis gegenüberstanden.

Seit November 2021 läuft das Pilotprojekt, das inzwischen 13 europäische Länder, darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz mit einschließt.

Zunächst wurden 10 Supercharger in den Niederlanden für Fremdmarken geöffnet. Seitdem fügt Tesla regelmäßig neue Länder und Standorte hinzu. Im Juni ist auch Deutschland hinzugekommen. Das ist für manchen Beobachter überraschend, nachdem hier besonders strenge Auflagen gelten, vor allem, was die Eichrechtskonformität der Ladesäulen angeht. Das stellt hierzulande viele Ladenetz-Anbieter vor große Herausforderungen bei der Umrüstung ihrer Modelle. Es ist nicht bekannt, wie Tesla diese gelöst hat. Hierzulande wurden in einem ersten Schritt 16 von 128 Supercharger Standorten geöffnet. Im deutschsprachigen Raum kamen gleichzeitig noch fünf Standorte in der Schweiz und neun Standorte in Österreich dazu.

Trotz der Bedenken mancher Tesla-Fahrer:innen, was das Verlieren des bisherigen Alleinstellungsmerkmals eines eigenen Schnelllade-Netzes angeht, beschleunigt es die Elektromobilität. Gleichzeitig dürfte es Tesla mittelfristig neue Kunden bringen, dass Besitzer anderer Fahrzeuge vermehrt mit Tesla- Fahrer:innen ins Gespräch kommen und der Marke mehr ausgesetzt sind. Und Tesla erlaubt es, seine vorhandenen Ressourcen besser zu nutzen und das Netzwerk dadurch zukünftig noch schneller ausbauen zu können.

Alles begann in den Niederlanden mit der Öffnung von 10 Schnelllade-Standorten.

Inzwischen hat Tesla in den Niederlanden sämtliche Standorte für die Fremdnutzung geöffnet. Grund genug um nach sieben Monaten Praxis mal Bilanz zu ziehen.

Dazu konnte David vom Tesla Welt Podcast Paul Van Goor, den Präsidenten des niederländischen Tesla Owners Clubs als Gesprächspartner gewinnen.

Seine Erfahrungen mit Tesla und der Öffnung, sowie die niederländische Sicht auf die Dinge ist in der neuen Ausgabe der Tesla Welt auf YouTube veröffentlicht:

 


 

Jetzt vorbestellen und Anfang Juli auf dem Postweg bekommen:

 

 

In der Ausgabe 15 des T&Emagazin, sind weitere spannende Themen rund um E-Mobilität, Tesla und regenerative Energien zu finden.

Die Zeitschrift hat 52 Seiten und ist prall gefüllt mit Berichten zu Themen der Elektromobilität und zu regenerativen Energien.

Ein Exemplar der Ausgabe 15 kann gegen Versandkostenübernahme hier bestellt werden.

5 Exemplare, 10 Exemplare und 20 Exemplare zum Weiterverteilen zu geringen Mehrkosten.

Wer die Zeitschrift dauerhaft beziehen möchte kann ein Abo abschließen.

Zu den Inhalten aller vorherigen, älteren Ausgaben geht es hier.

 

Die Themen dieser Ausgabe:

Leser-Reaktionen
EditorialE-Mobilität nicht mehr ausbremsbar – von Timo Schadt
Tesla Welt News des Quartals – von David Reich
Tesla – Cyber Rodeo & more – Gigafactory in Texas eröffnet – von Karsten Klees
Tesla – Model X Plaid vs. Model S von 2013von Timo Schadt
Die Herausgeber – Tesla Owners Club Helvetia (TOCH)von Martin Haudenschild
Die Herausgeber – Tesla Fahrer und Freunde (TFF) e.V. – von Lars Hendrichs
Innovator – Carsten Fischer plädiert für das Fahren im älteren E-Auto Interview von Nino Zeidler & Timo Schadt
Elektroauto Guru – Tuning fürs E-Auto?von Nino Zeidler
S3XY CARS Community – Das größte E-Auto Event am 30.7. – von Timo Schadt
T&Etalk – Rückblick: E-Fahrzeug-Design – furchtbar? – von Timo Schadt
Elektromobilität – Wie funktioniert eine Akkuzelle – von Martin Hund
Elektromobilität – Car Maniacs E-Auto-Tests – von Christopher Karatsonyi
Wirtschaft – Medien zwischen Fake News & BildungsauftragInterview von Timo Schadt mit TV Journalist Jochen Rosenkranz
Wirtschaft – Internet für alle: Was ist Starlink? – von Moritz Blunt
Energie- & Verkehrswende – Brennstoff aus Treibhausgasen – von Dr. Heiko Behrendt
Energie- & Verkehrswende – Geldverschwendung mit Atomkraft – von Dr. Heiko Behrendt
Energie- & Verkehrswende – Potenzial von Vehicle-to-Grid Interview mit Loris Di Natale von Fritz Kleiner
Technophilosoph – Wenn Robotaxis vor der Polizei abhauen – von Dr. Mario Herger
Reisebericht – Halide Studer fuhr mit dem Model S nach Istanbul von Beat Jau
Reisebericht – USA mit dem Tesla – von Lars Hendrichs
Fanboy – Synergien im Elon Universum von Gabor Reiter

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.