S3XY CARS Community Spendenaktion

Auch wenn das Event wirtschaftlich mit extrem heißer Nadel gestrickt und mit deutlich gestiegenen Ausgaben konfrontiert ist will S3XY CARS Community Veranstalter Timo Schadt einen Teil des Einnahmenkuchens gemeinnützigen Zwecken widmen.

Zum weltgrößten E-Autotreffen ist für den 30. Juli 2022 auf das Messegelände Hannover geladen.

Ein reichhaltiges Bühnenprogramm, eine Zukunftsmesse und nicht zuletzt der Austausch untereinander lockt tausende E-Mobilist:innen zur Veranstaltung.

Timo Schadt, der Verleger des T&Emagazins, ist sich sicher, dass es das tatsächlich das größte E-Auto-Treffen der Welt wird: “Nach mehreren Jahren Pandemie bedingter Verschiebung und kurzfristigem Wechsel des Veranstaltungsortes scheint sich die Community der Elektromobilist:innen diesmal nicht aufhalten zu lassen.” Deutlich mehr als 1.500 vollelektrische Fahrzeuge werden auf dem Messegelände erwartet.

“Wir haben uns entschieden dem gemeinnützigen Förderverein Kultur & Umweltbildung e.V. einen Anteil der Parkplatzgebühren abzugeben und auf dem Gelände Spenden für dessen Arbeit zu sammeln”, erklärt der Veranstalter. 

Parallel zur Eventvorbereitung hat Timo einige Umweltorganisationen angesprochen und Kooperationen gesucht. “Leider kam es Durchweg zu Absagen. Gerade Umweltschützer:innen tun sich offensichtlich schwer, sich mit dem Gedanken zu arrangieren, dass individuelle Elektromobilität zumindest in der Übergangsphase einen Beitrag zum Klimaschutz darstellt.” Irgendwann ist er dann auf einen letztlich naheliegenden Gedanken gekommen, den 1991 von ihm selbst gegründeten gemeinnützigen Förderverein Kultur und Umweltbildung e.V. in diese Rolle zu versetzen. Der Verein ist vom Finanzamt Bad Hersfeld als besonders förderungswürdig anerkannt und hat in Timos Heimatregion den Landkreisen Fulda und Bad Hersfeld-Rotenburg einige Projekte am Laufen.

Derzeit wird der FREIraum Bad Hersfeld eingerichtet und soll in diesem Sommer nach zweijähriger Corona-Pause und Umzug in eine neue Bleibe wieder eröffnet werden. “Hier besteht nicht nur ein akuter Finanzbedarf, sondern durch die rein ehrenamtlichen Strukturen und den Umstand, dass ich selbst Vorstand des Vereins bin kann ich persönlich gewährleisten, dass mit den Spenden kein Schindluder getrieben wird.” Der FREIraum besteht letztlich aus vielen Einzelprojekten. Im Kleidertauschladen „Klamottenkiste“ können Kleidungsstücke gegen nicht mehr benötigte aus dem eigenen Schrank getauscht werden. Im „Umsonst-Laden“ kann nicht mehr gebrauchtes, aber noch Verwendbares abgegeben, aber auch andere Gegenstände kostenlos mitgenommen werden. Im Begegnungsraum „Wohnzimmer“ konnten sich Menschen treffen. “Am neuen Standort sogar deutlich mehr”, berichtet Julian Rösner, der mit Timo im Vorstand sitzt. Julian ist seit 2021 ebenfalls Tesla-Fahrer und hat die Idee des FREIraums von Anfang an aktiv begleitet. Außerdem gibt es einen Reparaturraum für Elektrokleingeräte und andere Gegenstände. “Man muss nicht alles gleich wegwerfen, wenn doch mit kleinen Maßnahmen Alltagsgegenstände repariert werden können”, erläutert Julian mit großer Vorfreude auf S3XY CARS. Denn selbstverständlich kommt er auch nach Hannover. Und Timo ergänzt: “Die Angebote richten sich an alle Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und ihren sozialen Verhältnissen. Nachhaltigkeit und soziales Engagement werden im FREIraum maximal verbunden.”

Am alten Standort waren Menschen zwischen 16 und 84 Jahren aktiv, mit unterschiedlicher Bildung und aus 12 Herkunftsländern. Julian: “Das war schon einzigartig und für uns als Initiatoren in einer Kleinstadt mehr als überraschend.” Der neue Standort bietet weitere Möglichkeiten: An Vertikalfarming ist gedacht. An einem Tag in der Woche soll gemeinsames Kochen und Verzehren, unter anderem der selbst angebauten Früchte und Gemüse, stattfinden. Sogar einen Brotbackofen auf dem Freisitz wollen die Aktiven realisieren, wo regelmäßig und effizient gemeinsam Gebacken werden soll.

Klar ist, dass zudem Initiativen wie Bunt statt braun, ein Bündnis von Organisationen und Einzelpersonen, welches sich gegen Rechtsextremismus und für Menschen in Not einsetzt, wieder am Start sein werden. Auch die Geschichts-Arbeitsgruppe ZeitSprünge wird den FREIraum nutzen.

 

Der Standort der neuen Projektwerkstatt FREIraum Bad Hersfeld. Das Niedrig-Energie-Hochhaus in der Gotzbertstraße 64.

Mit der Spende für den FREIraum kann also nicht nur ein Beitrag zur Nachhaltigkeit geleistet werden sondern auch zur Weiterentwicklung der Gesellschaft.

Mehr Informationen zum Förderverein und seinen Projekten finden sich unter:

www.taten-bank.de

Wer ebenfalls eine Spende machen möchte kann dies tun unter:

Spendenkonto

IBAN DE02 5325 0000 0000 0020 15 (BIC: HELADEF1HER) bei der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg

 

 

 

 


 

Jetzt bestellen und die nächsten Tage auf dem Postweg bekommen oder beim Event in Hannover kostenlos mitnehmen:

 

 

In der Ausgabe 15 des T&Emagazin, sind weitere spannende Themen rund um E-Mobilität, Tesla und regenerative Energien zu finden.

Die Zeitschrift hat 52 Seiten und ist prall gefüllt mit Berichten zu Themen der Elektromobilität und zu regenerativen Energien.

Ein Exemplar der Ausgabe 15 kann gegen Versandkostenübernahme hier bestellt werden.

5 Exemplare, 10 Exemplare und 20 Exemplare zum Weiterverteilen zu geringen Mehrkosten.

Wer die Zeitschrift dauerhaft beziehen möchte kann ein Abo abschließen.

Zu den Inhalten aller vorherigen, älteren Ausgaben geht es hier.

 

Die Themen dieser Ausgabe:

Leser-Reaktionen
EditorialE-Mobilität nicht mehr ausbremsbar – von Timo Schadt
Tesla Welt News des Quartals – von David Reich
Tesla – Cyber Rodeo & more – Gigafactory in Texas eröffnet – von Karsten Klees
Tesla – Model X Plaid vs. Model S von 2013von Timo Schadt
Die Herausgeber – Tesla Owners Club Helvetia (TOCH)von Martin Haudenschild
Die Herausgeber – Tesla Fahrer und Freunde (TFF) e.V. – von Lars Hendrichs
Innovator – Carsten Fischer plädiert für das Fahren im älteren E-Auto Interview von Nino Zeidler & Timo Schadt
Elektroauto Guru – Tuning fürs E-Auto?von Nino Zeidler
S3XY CARS Community – Das größte E-Auto Event am 30.7. – von Timo Schadt
T&Etalk – Rückblick: E-Fahrzeug-Design – furchtbar? – von Timo Schadt
Elektromobilität – Wie funktioniert eine Akkuzelle – von Martin Hund
Elektromobilität – Car Maniacs E-Auto-Tests – von Christopher Karatsonyi
Wirtschaft – Medien zwischen Fake News & BildungsauftragInterview von Timo Schadt mit TV Journalist Jochen Rosenkranz
Wirtschaft – Internet für alle: Was ist Starlink? – von Moritz Blunt
Energie- & Verkehrswende – Brennstoff aus Treibhausgasen – von Dr. Heiko Behrendt
Energie- & Verkehrswende – Geldverschwendung mit Atomkraft – von Dr. Heiko Behrendt
Energie- & Verkehrswende – Potenzial von Vehicle-to-Grid Interview mit Loris Di Natale von Fritz Kleiner
Technophilosoph – Wenn Robotaxis vor der Polizei abhauen – von Dr. Mario Herger
Reisebericht – Halide Studer fuhr mit dem Model S nach Istanbul von Beat Jau
Reisebericht – USA mit dem Tesla – von Lars Hendrichs
Fanboy – Synergien im Elon Universum von Gabor Reiter

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.