Ausbau auf knapp 40.000 Ladepunkte in Deutschland

Ladepunkte

Der Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur für Elektroautos schreitet in Deutschland weiter fort. Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft e.V. (BDEW) zählte im Februar 2021 39.538 öffentliche Ladepunkte in seinem Register. Damit wurde das Netz in den letzten drei Monaten um rund 3.800 Ladepunkte, also fast einem Zehntel, vergrößert.

Auch bei der privaten Ladeinfrastruktur ist ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen. Die Förderung von privaten Wallboxen wurde laut Bundesverkehrsministerium seit November 2020 über 300.000 mal angefordert. Die ursprünglich zur Verfügung gestellte Summe von von 200 Millionen Euro wird jetzt auf 400 Millionen Euro erhöht, was auf mehrere hunderttausend weitere Anträge auf Wallboxen schließen lässt.  

Kerstin Andreae, Vorsitzende der BDEW-Hauptgeschäftsführung, sagte zur weiteren Planung von Ladepunkten: “Der Ausbaubedarf der Ladeinfrastruktur ist keine starre Zahl, sondern ein dynamisches System.
Es ist mehr als fraglich, ob wir bis 2030 eine Million Ladepunkte brauchen, denn das wäre ein Szenario, das von mittlerweile überholten Voraussetzungen ausgeht: 900.000 Normalladepunkten á 11 kW.
Die Forderung nach einer Million öffentlicher Ladepunkte berücksichtigt keinerlei Entwicklung: Immer mehr Fahrzeuge können ja heute schon schneller laden.

Diese Dynamik müssen wir beim Ausbau der Ladeinfrastruktur berücksichtigen. Wichtig ist, dass die Ladeinfrastruktur den tatsächlichen Bedarf abdeckt und sichergestellt ist, dass immer ausreichend Möglichkeiten zum Laden gegeben sind. Aus unserer Sicht ist der dynamische Hochlauf von Fahrzeugen und Ladeinfrastruktur wichtig. Welche Fahrzeuge kommen auf dem Markt: Wie viele vollelektrische Fahrzeuge, die die öffentlichen Ladesäulen wirklich brauchen, und wie viele Plug-in-Hybride, die nur selten öffentlich Strom tanken? Wie viele private Ladestationen werden parallel gebaut? Um eine Über-Subventionierung zu vermeiden, müssen wir die Ladetechnologien der Fahrzeuge und das Ladeverhalten der E-Mobilisten im Blick behalten.”

Quelle: Bericht des BDEW

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.