Carmaniac: Der Audi Q6 e-tron

Welchen Buchstaben würdet ihr bei Jeopardy nehmen? Wir nehmen jetzt heute mal das Q und fügen eine Sechs an. Endlich, der Q6 e-tron. Viel zu verspätet, Fakt. Aber trotzdem gut genug um zu spät und gut zu sein? Besser als die anderen? Die famose PPE-Plattform?

Also: definitiv ist der Q6 etron schon mal das einzige Fahrzeug aus der deutschen Premiumsektion, welches ein 800 Volt System bietet. Weder Mercedes, noch BMW tun dies. 43 kWh in 10 Minuten nachladen? Das kann er. Mit 4,79 m auch nicht besonders riesig. Viel Kofferraum, und sogar endlich ein vorderer. War ja bis jetzt beim Q4 e-tron nicht der Fall.

Das Design könnte man doch schon als etwas langweilig betiteln, denn er tanzt halt nicht aus der Reihe. Schön ist er dennoch. Zu Beginn gibt es ihn in zwei Varianten, beide mit Allrad. Eine Heckantriebsvariante wird folgen, welche dann aus den 95 Netto kWh die maximale Reichweite zieht. Ich denke mal realistisch – 400 km sollten kein Problem sein.
 
Was man viel mehr loben muss ist hier definitiv der Innenraum. Nach ungefähr sechs Jahren des sattsehens wurde der Innenraum nun endlich überarbeitet. Und zwar gehörig. Man könnte sagen, völlig umgekrempelt. Und ja, das war bitter nötig. Pfiffiges Bedienelement in der Tür hier, großes zentral Display da. Solide Verarbeitungsqualität. Und glücklicherweise sogar eine Youtube App für die dennoch kurzen Ladepausen. Die Routenplanung ist voll auf der Höhe und bietet alle EV-spezifischen Wünsche.

Dass er nicht günstig ist, sollte schon von Haus aus klar gewesen sein. Ja, man kriegt die S-Variante sicherlich auf 100.000 €. Allerdings muss man hier wissen, dass man mit dem Q6 e-tron wahrscheinlich den wesentlich besseren Deal macht, als mit dem kürzlich geupdateten etron, welcher jetzt Q8 e-tron heißt. Der Q6 ist dennoch in jeder Hinsicht günstiger, kompakter, und hat halt eben die PPE-Plattform.

Also ich glaube der Wagen ist immer noch gut genug um dem Mitbewerberfeld gefährlich zu werden, allerdings denke ich auch, dass der Q6 e-tron den Q8 e-tron komplett kannibalisieren wird.


Abonniert den Newsletter, der jeden Freitag erscheint, um wöchentlich aktuelle Infos zu Tesla, Elektromobilität und Energiethemen zu bekommen.

Viele interessante Beiträge finden sich in der aktuellen 21. Ausgabe des T&Emagazins.

Diese Ausgabe kann in Wunschmenge gegen Übernahme der Porto- und Versandkosten bestellt werden.

 

 

Inhalt der 21. Ausgabe des T&Emagazin:

  • Editorial – Faszinierende E-Autos
  • Leserbriefe
  • S3XY CARS 2024
  • Tesla Welt – David Reich: News des Quartals
  • Die Herausgeber – Tesla Owners TOCH
  • Die Herausgeber – Tesla Fahrer und Freunde (TFF) e.V.
  • Tesla – Wie hat Tesla das alles gemacht?
  • Tesla – Der Unmögliche
  • Tesla – Wie viel Bremsleistung bei über 1000 PS?
  • Strombock – Happy Birthday Tesla Supercharger in Deutschland
  • Tesla – TOCH besucht die GIGA Berlin
  • Elektromobilität – Drama Queen – Zwei Tage im Audi e-Tron GT
  • Energiewende – Wachstum an der richtigen Stelle
  • Energiewende – Wärmepumpe mit Gaspedal – das geht
  • Car Maniac – Testberichte
  • Gesellschaft – Das Vierte-Kraft-Gesetz
  • Gesellschaft – Ein unverpackter Plastiküberblick
  • Reisebericht – Im Highland durchs Winterchaos
  • Fanboy
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.