Jörg Heynkes: Mobilität der Zukunft

https://www.youtube.com/watch?v=H2U6N9lF_MI

Beim Online-Event M3T am 30. Mai 2021 hielt der Visionär Jörg Heynkes die Keynote. Leider hatte er bei seiner Übertragung aus dem privaten Garten kein stabiles Internet. Daher wurde sein Vortrag hier von technischen Problemen befreit und neu zusammen geschnitten.

Es wurde von ihm ein optimistischer Ausblick geliefert: mit Technik und Digitalisierung können wir die Zukunft der Menschheit retten.

Zwei globale Megatrends verändern laut Jörg Heynkes gerade die Welt: die Digitalisierung und der Klimawandel: Nachhaltiges Wirtschaften werde zur Pflicht, für jedes Unternehmen und jede Kommune. Einige große Unternehmen haben dies verstanden. Jedes Unternehmen, jeder kleine Mittelständler, der diesen Weg nicht gehen kann, werde sich am Markt nicht durchsetzen können.

Wir befinden uns in der 4. Industriellen Revolution, die durch die Künstliche Intelligenz gekennzeichnet ist. Diese betreffe Ernährung, Energie und Mobilität

Bei der Mobilität der Zukunft sei der 1. Schritt stehe der Wechsel des Antriebs zum Elektromotor. Der 2. Schritt aber sei noch wichtiger: Wechsel des Fahrers, hin zu Autonomem Fahren Den 3. Schritt stelle der Wechsel des Eigentümer dar, hin zur Schwarmmobilität. Dadurch verschmelzen Individualverkehr und ÖPNV in einem System. Dadurch werden die Städte dramatisch verändert, weil man mit 10 bis 15 Prozent der bisherigen Fahrzeuge auskommt.

Die Politik sei beim Verkehr aber leider in den 90er Jahren stehengeblieben, Diesel-Subventionen etwa seien „abartig und völlig krank“.

Auf die Frage eines M3T-Zuschauers zur Zukunft der Ernährung führte Heynkes aus: Wenn wir das Überleben der Menschheit erreichen wollen, gäbe es entweder die Möglichkeit, dass alle Menschen Vegetarier oder Veganer werden – das sei aber unwahrscheinlich. Oder man könne die technischen Möglichkeiten nutzen, Fleisch anders herzustellen, zum Beispiel In-Vitro-Fleisch.

Wir könnten es, so Heynkes, schaffen, so die Welt zu verbessern, wenn wir es in die eigenen Hände nehmen.

Hier geht es zu einem ausführlichen Vortrag von Jörg Heynkes zu den beim M3T angesprochenen und vielen anderen Themen:

https://www.youtube.com/watch?v=5B1IJqK7_S0
Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.