Weiterbildung zur Zukunft

Am 31. Januar startet um 19 Uhr auf der Plattform Twitch der erste T&Etalk. Diese Weiterbildungsveranstaltung ist kostenlos und hochkarätig besetzt.

Die vier Gäste sind Dr. Mario Herger (Buchautor aus dem Silicon Valley), Lars Thomsen (Zukuftsforscher aus Zürich), Jörg Heynkes (Visionär und Speaker aus Wuppertal) und Nick Zippel (Umbauer von Verbrennungsfahrzeugen in E-Autos und größter Solateur im Raum Hamburg). Mehr Infos hier.

Die Zuschauer können über den Live-Chat mit Fragen und Anmerkungen mit den Talk-Gästen interagieren.

Die Themen: Der Wandel durch Robotik, autonome Mobilitäts- und Logistiksysteme für Menschen und Güter, der Einsatz von künstlicher Intelligenz in Arbeitsroutinen und Umbrüche bei Energiesystemen und Maßnahmen gegen den Klimawandel.

Übertragen wird das ganze live aus dem Studio der Eventall GmbH in Mülheim an der Ruhr.

Wer den T&Etalk auch zukünftig nicht verpassen möchte und diesmal dabei sein will kann den neuen Kanal kostenlos abonnieren:

https://www.twitch.tv/tundemagazin

 

Moderator David Reich (Tesla Welt Podcast) und Co-Moderator Lars Hendrichs (TFF Forum)

Die Veranstaltungsreihe wird an jedem letzten Sonntag im Monat zur gleichen Uhrzeit fortgesetzt. Die nächsten Themen sind:
E-Mobilitäts Aktien, die Macht von Social Media die E-Mobilität voran zu bringen, die Zukunft des elektrischen Ladens und außerordentlich am 30. Mai das große virtuelle Treffen der E-Mobilitäts-Community M3T ab 14 Uhr.

Präsentiert von

Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


2 Gedanken zu „Weiterbildung zur Zukunft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.