M3T 2021 erneut virtuell

Leider wird es auch in diesem Jahr kein reales M3T (Tesla Model 3 Treffen) geben. Stattdessen gibt es erneut ein virtuelles M3T – am Sonntag, 30. Mai 2021. Erworbene Tickets behalten auch für 2022 ihre Gültigkeit!

Diesmal soll es deutlich interaktiver werden. Beim letzten Mal konnten Menschen aus der Community mit Fotos und Videoschnipseln dabei sein. Diesmal wird es ein richtiges Treffen geben – leider aber nur digital. Sowohl auf der Plattform Twitch als auch bei YouTube wird ein abwechslungsreiches Programm geboten. Ihr könnt hier im Chat live dabei sein:
https://www.twitch.tv/tundemagazin
und hier:
https://www.youtube.com/channel/UCSEJS2CZmTsXrpbKTdkJX5g

Von 14 Uhr bis 20 Uhr gibt es Interviews, Fachgespräche, Vorträge und Einspieler. Aus der Community für die Community der E-Mobilisten. Wir wollen ein Gefühl dafür erzeugen, wie es beim M3T in der Präsenzveranstaltung gewesen wäre und hoffentlich 2022 sein wird.
Moderator wird der YouTuber Dennis Witthus sein. An seiner Seite als Co-Moderator steht Nino Zeidler, der genau wie Dennis bei YouTube einen Kanal rund um die E-Mobilität betreibt. Das genaue Programm veröffentlichen wir, sobald es steht.

Ausgerichtet wird die Veranstaltung vom Team des T&Etalks. Unterstützt vom Tesla Fahrer und Freunde e.V. und dem Tesla Owners Club Helvetia, beides offiziell von Tesla anerkannte Owners Clubs, wird der Stream technisch aufwändig durchgeführt.

https://www.youtube.com/watch?v=VeQlDaSQ6rY

Warum ein virtuelles M3T?

Rückblick: Am 17. Mai 2020 wäre es in Hilden zum vermutlich größten E-Auto-Treffen des Kontinents gekommen. Stattdessen kam eine Pandemie. 600 Fahrzeuge waren zum M3T – dem Tesla Model 3 Treffen angemeldet, die vorgesehenen Parkplatzkapazitäten ausgeschöpft… Doch Treffen solcher Dimensionen waren schlicht unzulässig.

Veranstalter Timo Schadt, der Verleger des T&Emagazins, sah nur eine Möglichkeit: Er organisierte mit seinem Team ein „virtuelles M3T“ und verschob das persönliche Zusammentreffen auf Mai 2021. Längst ist der gewählte Name eigentlich verkehrt. Denn nicht nur Tesla Model 3, sondern alle E-Autos, hätten kommen können – hätten…

Selbstverständlich ist die Überlegung mehr Besucher zu empfangen durch die ausgeschöpften Flächen in Hilden begrenzt und so suchen die Organisatoren nach Alternativen mit mehr Parkplätzen. Die fanden sich sowohl auf dem Gelände der Messe Essen als auch auf dem Flugplatz Mühlheim-Essen. Mehrere Geländebesichtigungen und Verhandlungen folgten.

Doch bleibt die Frage: Kann im Mai 2021 überhaupt eine Großveranstaltung dieser Dimension durchgeführt werden? Ist es auch rechtlich möglich, eine Art großes Autokino mit Abstandsregeln und Maskenpflicht zu machen und damit den ursprünglich angedachten Charakter eines Community-Treffens herzustellen?

Kann das durch eine Verschiebung in den Herbst wahrscheinlicher erreicht werden? Fragen über Fragen… Basierend auf derartiger Unsicherheit zieht Timo Schadt nun die Reißleine: „Leider wird es auch 2021 kein reales Treffen geben. Wir bereiten stattdessen erneut ein virtuelles vor.“ Doch diesmal soll es deutlich interaktiver werden. Beim letzten Mal konnten Menschen aus der Community mit Fotos und Videoschnipseln dabei sein. „Diesmal wird es ein richtiges Treffen geben – leider aber nur digital“.

Am 31. Januar um 19 Uhr startete der erste T&Etalk auf der Streamingplattform Twitch. Das Thema war „Zukunft“ mit hochkarätigen Gästen aus Wissenschaft und Wirtschaft. Seither wird der T&Etalk monatlich am jeweils letzten Sonntag gestreamt.

„Wir haben uns entschieden in diesem Rahmen auch das M3T 2021 durchzuführen“, erklärt Timo Schadt und zwar am 30. Mai 2021, ab 14 Uhr bis in die Abendstunden. Das reale Treffen muss – aus heutiger Sicht – erneut verschoben werden, auf Mai 2022. Dafür hofft Timo auf das Verständnis der Community.

Wer das M3T 2021 und die einzelnen Folgen des T&Etalk nicht verpassen möchte sollte unbedingt Follower auf dem Kanal bei Twitch werden. Der T&Etalk findet fortan an jedem letzten Sonntag im Monat um 19 Uhr statt.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.