Über 100 Ladeplätze: Größter Tesla Supercharger der Welt bestätigt

Foto: Tesla (Symbolbild)

Ein Tesla Supercharger mit über 100 Ladeplätzen soll an der Harris Ranch in Kalifornien entstehen. Er wäre damit der größte Supercharger der Welt – mit Abstand.

Der Betreiber des Restaurants Harris Ranch hat dies gestern bei Instagram bestätigt:

https://www.instagram.com/p/CNTV5cmhDmM/

Teslarati liefert mehr Informationen und beruft sich auf Genehmigungen des Fresno County und auf mit dem Thema vertraute Quellen: Mindestens 80 V3 Supercharger soll es geben. Der Supercharger soll mit einem Solardach überdacht sein und etwa 1,3 Millionen Dollar (1,1 Milliarden Euro) kosten. Auch wird spekuliert, dass dort Megacharger für den Tesla Semi installiert werden könnten.

Ranch und Restaurant befinden sich bei dem Ort Coalinga, was grob gesagt zwischen San Francisco und Los Angeles liegt. Im Moment gibt es 18  Ladesäulen. Dort befand sich auch für kurze Zeit Teslas einzige Batteriewechselstation.

Gar nicht weit weg, in Firebaugh, Kalifornien, befindet sich ein Supercharger mit 56 Ladeplätzen, der kurzer Zeit der größte Supercharger-Standort der Welt war, aber dann überholt wurde von dem in Shanghai mit 72 Plätzen. In Santa Monica ist ein Supercharger mit 62 Stationen geplant.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.