Aus einem Guss – Giga-Presse in Tesla Werk Fremont montiert

OL6100 CS Gussmaschine
Quelle: IDRA

In der Tesla Factory in Fremont in den USA wird bald eine Maschine in den Dimensionen eines kleinen Hauses in Betrieb gehen. Die weltweit größte Druckgussmaschine wird den Heck-Rahmen-Teil des Model Y in einem einzigen Teil produzieren.

Die „Giga-Presse“ wird in der Massenproduktion des Tesla Model Y eingesetzt werden. Dessen Guss wird aus Aluminium bestehen. Nicht mehr 70 Teile wie beim Model 3 oder 4 Teile wie derzeit beim Model –ein großer Teil der Karosseriewird künftig in nur einem einzigen Stück gegossen.

Tesla Model Y Presse in der Gigafabrik Shanghai.
Tesla Model Y Presse in der Gigafabrik Shanghai. Foto: Tesla

Dadurch ergeben sich viele Vorteile: die Fahrzeuge haben weniger Gewicht, dadurch ergeben sich bessere Batteriekapazität, Fahrverhalten und größere Sicherheit. Die Produktion wird schneller, effektiver und es entstehen vielerlei Kostenreduktionen. Schließlich wird auch ökologische Fußabdruck der Fabrikation kleiner.

Die „OL6100 CS casting machine“ wird von der italienischen IDRA GROUP bezogen. Sie ist 19 Meter lang, 5,30 Meter hoch und wiegt 401 Tonnen. Auch in Shanghai und später in Berlin soll diese Ein-Teil-Gussmaschine montiert werden.

Quellen: Tesla North, Tesmanian, Teslarati


N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.

Anzeige

2 Gedanken zu „Aus einem Guss – Giga-Presse in Tesla Werk Fremont montiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.