Ein erster Blick auf den BMW iX

BMW stellt seinen neuen elektrischen Wagen, den BMW iX, vor. Das Fahrzeug mit den Maßen eines SUV, aber einem relativ niedrigem Dach, soll erst Ende 2021 auf den Markt kommen. Bisher befindet sich der BMW iX noch in der Serienentwicklung, einen ersten Eindruck zum Design und zur Leistung des Wagens gibt BMW allerdings jetzt schon.

Der BMW iX soll mit einem Brutto-Energiegehalt von mehr als 100 kWh und einem Verbrauch von nur 21 kWh pro 100 Kilometer auch längere Reisen mit einer Reichweite von über 600 Kilometern (WLTP) pausenlos möglich machen. Bei der Ladung des Fahrzeugs soll neue Ladetechnologie das Gleichstrom-Schnellladen mit bis zu 200 kW ermöglichen. Damit ist es laut BMW möglich, die Batterie in 40 Minuten von 10 auf 80 Prozent zu laden. Bei einem schnelleren Laden sollen sich in 10 Minuten mehr als 120 Kilometer Reichweite aufladen lassen.

Mit einer Gesamtleistung von 500 PS kann der BMW iX innerhalb von 5,0 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen.

Beim Innendesign des Fahrzeugs setzt BMW auf Luxusausstattung, welche allerdings umweltverträglich sei. Das Holz für die Armaturen soll FSC-zertifiziert sein (eine Organisation, welche sich für nachhaltige Beforstung einsetzt) und der Anteil an Naturmaterialien und recycelbaren Werkstoffen wird als besonders hoch angegeben. Verschiedene Bedienelemente sind aus geschliffenem Kristallglas und ein neu gestalteter Wippschalter soll die Gangwahl erleichtern.

Das Lenkrad ist in Anlehnung an Rennwagen hexagonal gestaltet. Ansonsten verfügt der Wagen über ein weites, leicht gekurvtes Display sowie in die Sitzflächen integrierte Heizungen und ein mit 30 Lautsprechern genau einstellbares Soundsystem.

Weiterhin wirbt BMW mit Kameras, die das Fahren und Parken erleichtern sollen, sowie einem rechenstarken Bordcomputer, welcher Schritte in Richtung automatisiertes Fahren erleichtern soll.  Wieviel der BMW iX kostet, wurde bisher noch nicht bekannt gegeben.

 

Quelle: Pressemitteilung von BMW

 

N.E.W. ist ein Gemeinschaftsprojekt des T&Emagazin in Zusammenarbeit mit dem YouTube Kanal Car Maniac von Christopher Karatsonyi.
Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Veröffentlicht in News

Ein Gedanke zu „Ein erster Blick auf den BMW iX

  1. Der BMW i3 hat eine kleine knuffige Front, die noch einem E-Auto entspricht. Der iX sieht aber mehr nach einem fetten Verbrenner aus. Ich hoffe, dass der BMW-Chefdesigner nach so vielen häßlichen Modellen nicht noch am akuten Nierenversagen stirbt. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.