Öl Preis fällt zum ersten Mal ins Negative

Anfang der Woche fiel der Preis für Erdöl zum ersten Mal in der Geschichte kurzfristig in den negativen Bereich mit einem Tiefststand von -37 Dollar. Der Grund für den Fall ist ein stark abgesunkener weltweiter Verbrauch in Industrie und Fortbewegung, als Auswirkung der Covid 19 Pandemie. Das der Preis in den Negativbereich fiel, hat mit vollen Öllagerern und den spezifischen Verträgen von Ölhändlern zu tun. Auch der im vorigen Monat gestartete Preiswettkampf zwischen Saudi Arabien und Russland trägt auf der Angebotsseite zu dieser Situation bei. Als Reaktion auf den sinkenden Ölpreis hatten vorher schon viele Förderer angefangen ihre Produktion stark zu verringern, der Einbruch der Nachfrage scheint aber stärker ausgefallen zu sein als angenommen. Ein fallender Ölpreis würde normalerweise zu einer Ankurbelung der Weltwirtschaft führen, da Energie- und Herstellungskosten für viele Produkte billiger wären, was in Reaktion den Ölpreis wieder stabilisieren würde. Dieser Mechanismus kann wegen der Pandemie allerdings nicht greifen, da Produktion stark eingeschränkt ist. 

Quelle: Reuters 20.04.20 – oil price crashes into negative territory 

————————————–

In eigener Sache: Die neue Rubrik N.E.W. – News Elektro Welt ist ein Kooperationsprojekt des T&Emagazins mit dem YouTube-Kanal Car Maniac

Das gedruckte T&Emagazin, Ausgabe 6 kann – wie auch ältere Ausgaben – hier bestellt werden.

Aus dem Inhalt:

  • ABC der Elektromobilität
  • Teslas Battery Day
  • Tesla Schalldämmung
  • Bekommen wir einen Blackout?
  • Vom Lambo zum Model 3 Nico Pliquett
  • JAC e-S2 versus Fiat 500e
  • Fahrbericht – eCorsa
  • E-Mobilität – Seed & Greet
  • Fanboy Gabor Reiter: Model Y
Anzeige

Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.