US Militär plant elektrische Trucks zu nutzen

Foto: Tesla

Das US Militär arbeitet im Moment an Plänen, einen Teil seiner Fahrzeuge auf Elektromotoren umzustellen. Diese könnten verletzliche Versorgungskonvois entlasten, die normalerweise viel Treibstoff transportieren. Auch haben elektrische Vehikel wenige bis gar keine Motorengeräusche, was einen taktischen Vorteil darstellen kann und sind im Gegensatz zu Verbrennungsmotoren schwerer auf Infrarotaufnahmen zu erkennen.

In einem Interview mit der Seite Breaking Defense, die über die Rüstungsindustrie berichtet, sagte Leutnant General Eric Wesley:”Tesla baut große Trucks. Batteriekosten sind in den letzten 10 Jahren stark gefallen, Aufladezeiten sind geringer geworden und die Reichweite von Elektroautos ist weiter gewachsen. Weiterhin haben Elektromotoren weniger bewegliche Teile als Verbrennungsmotoren, was die Instandhaltung und Reparatur einfacher macht. Die gesamte Autoindustrie bewegt sich auf die Idee der Elektrifizierung hin. Wir sind jetzt schon, würde ich behaupten, spät dran.” (übersetzt aus dem Englischen)

Leutnant General Eric Wesley arbeitet momentan an einem Bericht mit Empfehlungen zum Umstieg auf Elektromotoren. Er plant dabei für einen Zeitraum von 10 Jahre.

Lösungsbedarf gibt es bei der Sicherung der Stromversorgung während militärischer Einsetzten –  ein Problem, das dem normalen Nutzer von Elektroautos nicht begegnen dürfte. 

—————

Die neue Rubrik N.E.W. – News Elektro Welt ist ein Kooperationsprojekt des T&Emagazins mit dem YouTube-Kanal Car Maniac

Das gedruckte T&Emagazin, Ausgabe 6 kann – wie auch ältere Ausgaben – hier bestellt werden.

Aus dem Inhalt:

  • ABC der Elektromobilität
  • Teslas Battery Day
  • Tesla Schalldämmung
  • Bekommen wir einen Blackout?
  • Vom Lambo zum Model 3 Nico Pliquett
  • JAC e-S2 versus Fiat 500e
  • Fahrbericht – eCorsa
  • E-Mobilität – Seed & Greet
  • Fanboy Gabor Reiter: Model Y
Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Veröffentlicht in News

Ein Gedanke zu „US Militär plant elektrische Trucks zu nutzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.