333 neue Supercharger in Europa

Tesla baut in der ganzen Welt, also auch in Deutschland, sein Netzwerk der Supercharger-Ladestationen stetig aus. Im ersten Quartal 2021 kamen europaweit 333 neue Supercharger-Ladestationen an über 40 Standorten hinzu. Dieser enorme Ausbau, der schon beim letzten Earningscall des Unternehmens angekündigt worden war, ist nun Realität geworden.

Die Mehrzahl der neuen Ladestationen sind V2-Supercharger, nämlich genau 241, als V3-Supercharger sind 92 neue Ladestationen hinzugekommen.

Das Supercharger-Netzwerk wurde in diesem Zuge auf 24 neue Standorte mit Supercharger-Ladestationen vergrößert, 19 bereits auf der Netzwerkkarte bekannte Ladeorte wurden um Supercharger-Ladestationen erweitert.

Bereits Ende März 2021 konnte das T&Emagazin davon berichten, dass Tesla mit über 600 Orten und Ladeplätzen in Europa wieder persönliche Rekorde knacken konnte um Teslafahrern ein bequemes Fahren und Laden zu ermöglichen. Dabei sind es allein in Norwegen über 1000 Supercharger.

Man kann mittlerweile aus Nord-Norwegen ohne Bedenken zu haben, man komme zum Laden nicht rechtzeitig an eine Supercharger-Station, quer durch Europa bis runter in den Süden Spaniens fahren. Mit dem aktuellen Supercharger-Netzwerk macht Tesla Europa für uns noch einmal ein Stück kleiner und ein großes Stück erreichbarer.

Der größte Supercharger-Standort der Welt ist derzeit in Kalifornien mit über 100 Ladeplätzen.

 

 

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.