Der Talk zur Zukunft

Am Sonntag, den 31. Januar 2021 um 19 Uhr startet online ein neues Informationsangebot für E-Mobilität-Interessierte, insbesondere Tesla-Begeisterte. Im T&Etalk sprechen Experten zu Themen wie dem Wandel durch Robotik, autonome Mobilitäts- und Logistiksysteme für Menschen und Güter, den Einsatz von künstlicher Intelligenz in Arbeitsroutinen, über Umbrüche bei Energiesystemen und Maßnahmen gegen den Klimawandel. Noch wollen wir keine Namen nennen, aber nachfolgend die Expertise der Diskutanten andeuten.

Wer Streit erwartet wird vermutlich enttäuscht, denn die vier Gesprächspartner sind sich wohl im Wesentlichen einig. Doch sie können sich ergänzen und Sachverhalte gemeinsam nachvollziehbar darstellen. Der Talk liefert dadurch einen hohen Grad an Weiterbildung. Zuschauer im Chat können sich aktiv einbringen und Fragen los lassen.

Präsentiert wird die Online-Veranstaltung vom Tesla Fahrer und Freunde e.V. und dem Tesla Owners Club Helvetia auf Twitch.

 

Dr. Mario Herger:

Der gebürtige Österreicher lebt seit 2001 im Silicon Valley, forscht nach Technologietrends, schreibt Bücher dazu und berät Unternehmen zu Themen wie Innovation, Silicon Valley Mindset, Foresight Mindset, Automotive, Künstliche Intelligenz, Kreativität oder Intrapreneurship. Lange Jahre war er bei SAP unter anderem als Entwicklungsleiter und Innovationsstratege beschäftigt.

Nun hilft er Unternehmen, wie sie den entrepreneurischen Spirit aus dem Silicon Valley auf ihre Organisationen übertragen können, um innovativer zu werden, Trends und Tipping Points frühzeitig zu erkennen und sie mitzubestimmen.

Zu diesen Themen hält Mario Vorträge und Workshops zu Foresight Mindset, Künstliche Intelligenz, Innovation, Silicon Valley Mindset, Automotive, Kreativität und Intrapreneurship ab. Er beobachtet auch Signale zu aufkommenden Technologietrends und wie sie die Gesellschaft, Politik oder Beschäftigungssituation beeinflussen.

Zudem empfängt er immer wieder Delegationen aus Europa im Silicon Valley und bringt sie in Kontakt mit den Leuten und Unternehmen hier.

 

Jörg Heynkes:

Zeit seines Lebens engagiert er sich für Umwelt- und Klimaschutz und ist proaktiver Teil der vierten industriellen Revolution. Der Unternehmer, Autor und Speaker stürzt sich voller Leidenschaft in die verschiedensten Projekte, die Menschen zusammenbringen und das Scheinwerferlicht auf die Verbesserung unserer gemeinsamen Welt durch technologischen Fortschritt lenkt. Er nimmt wahr, begreift und vermittelt. Er investiert in und beteiligt sich an vielfältigen Forschungsprojekten zu technologischer und gesellschaftlicher Transformation und erhielt für sein Engagement zahlreiche Auszeichnungen – unter anderem den Deutschen Solarpreis. Jörg unterscheidet nicht zwischen Freizeit und Arbeit, Hobby und Beruf. All jene Tätigkeiten, die er mit Leidenschaft verfolgt, macht er zu seinem Beruf. Dass er sich auf seinem Weg nicht immer nur Freunde macht, nimmt er lächelnd in Kauf. Denn er ist gerne ein „fish out of water“, der sich auch in seiner Position als Vizepräsident der Bergischen Industrie- und Handelskammer im Strickpulli, umgeben von Anzugträgern, wagemutig immer wieder auf unbekanntes Terrain begibt. Und so ist sein Weg geprägt von learning by doing, trial and error – vom Fotograf zum Unternehmer, Produzent, Immobilienentwickler, Autor und Speaker.

 

Lars Thomsen:

Er gilt als bedeutendster Zukunftsforscher im deutschsprachigen Raum und gehört zu den weltweit führenden dieser Gilde. Der 1968 in Hamburg geborene Trend- und Zukunftsforscher gilt als einer der einflussreichsten Experten für die Zukunft der Energie, Mobilität und Smart Notworks. Seit seinem 22. Lebensjahr berät er als selbständiger Unternehmer Firmen, Konzerne, Institutionen und regierungsnahe Stellen in Europa bei der Entwicklung von Zukunftsstrategien und Geschäftsmodellen der Zukunft. Mittlerweile gehören mehr als 800 Unternehmen zu seiner persönlichen Referenzliste. Lars pflegt ein aktives Netzwerk und tauscht sich regelmäßig mit internationalen Innovationsführern auf einer persönlichen Basis aus. Rund 30 Prozent seiner Zeit verbringt der Zukunftsexperte auf Explorationen und Forschungsreisen in aller Welt und ist neben seiner unternehmerischen Tätigkeit auch Mitglied zahlreicher Think Tanks sowie der World Future Society in Washington D.C. Er lebt mit seiner Familie am Zürichsee in der Schweiz.

Lars ist gefragter Keynote-Speaker auf nationalen und internationalen Kongressen und Tagungen. Seine Vorträge begeistern unterschiedlichste Auditorien. Ob Vorstände, Aufsichtsräte, Führungskräfte-, Kunden- oder Mitarbeiterveranstaltungen, er inspiriert mit ebenso provokanten wie faktisch nachvollziehbaren Thesen und Szenarien zur Zukunft.

 

Nick Zippel:

Er ist geschäftsführender Gesellschafter eines Automotive Unternehmens mit dem Ziel 100 % Second-Live-Produktion und seit 2006, bzw. 2011, bis heute geschäftsführender Gesellschafter zweier Installations-Firmen mit gemeinsam insgesamt 162 Mitarbeitern in Hamburg. Beide vertreten die sogenannte „Dezentrale Idee“, welche die Erzeugung von Strom und Wärme dort, wo sie auch gebraucht wird, bevorzugt. Sie betreuen insgesamt 5.000 Wartungskunden im Großraum Hamburg und betreiben eine „Dezentrale Abteilung“ für die Umsetzung von dezentralen Eigenstromprojekten. Mittlerweile umfasst diese Abteilung alleine 35 Mitarbeiter. Neben ca. 500 BHKW Modulen, ca. 330 Solarthermieanlagen, ca. 210 PV-Anlagen, 18 Stromspeichern und 8 Brennstoffzellen in Bremen, Hamburg und Berlin werden auch Institutionen und Genossenschaften auf den Weg von der Idee der wärme-und stromseitigen Selbstversorgung bis hin zum eigenen Kraftwerksbetrieb begleitet.

Der Diplom Ingenieur hat Umwelttechnik u.a. mit den Schwerpunkten Europäisches Umweltrecht und Umwelttoxikologie studiert.

An der Abendschule der Gewerbeschule Hamburg für Metalltechnik erlangte Nick den Abschluss der Grundelemente der Ausbildung zum Gas-und Wasserinstallationsmeisters mit Qualifikationen als „Konzessionsträger in der Bereichen Gastechnik, Wassertechnik und Abwassertechnik“. Er absolvierte zudem eine Ausbildung zum Gas- und Wasserinstallateur im väterlichen Betrieb.

Er ist Aufsichtsrat der Alsterwatt eG, eine Energiegenossenschaft, die eine dezentrale und regenerative Strom-und Wärmeerzeugung und Verteilung vorantreiben wird.

Unser Gast war von 1999-2007 Lehrbeauftragter in der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg-Bergedorf, Bereich: Arbeitswissenschaft, Projektmanagement Durchführung/ Vorbereitung von Vorlesungen im Bereich Projektmanagement, Arbeits-und Gesundheitsschutz und Ergonomie, von 1998 bis 1999 Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Lehrbeauftragter in Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg Bergedorf.

Seit Jahrzehnten ist Nick aktives Mitglied verscheidender NGOs und Arbeitskreise u.a. der Handelskammer Hamburg. Drei mal war er als NGO Observer auf den Klimakonferenzen in Paris, Bonn und Katowice. Auch bringt er sich als Speaker auf Kongressen und Tagungen ein.

 

 

Save the Date: 31. Januar 2021, 19 Uhr.

Weitere Informationen zum neuen Format finden sich hier.

 

Der T&Etalk soll fortan an jedem letzten Sonntag im Monat stattfinden.
Wer hier gerne teilnehmen und auch zukünftig nichts verpassen möchte kann den neuen Kanal kostenlos abonnieren:

https://www.twitch.tv/tundemagazin

 

Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.