13-jähriger Youtuber bekommt persönliche Erlaubnis zu Drohnenaufnahmen von Elon Musk

Der 13-jährige Youtuber Tesla Kid Grünheide hatte in den vergangenen Monaten Videos zum Fortschritt des Baues der Tesla Gigafactory Berlin mit seiner Drohne veröffentlicht. Vor einer Woche wurde ihm dies dann von der Polizei verboten, da der Bereich eine no fly zone sei. Darauf erklärte sich der Youtuber in einem Video und bat am Ende Elon Musk um eine persönliche Erlaubnis weiter Aufnahmen machen zu dürfen. Dieser antwortete per Twitter: “Fine by me” (Von mir aus gerne). 

Tesla-Kid Silas gegenüber dem T&Emagazin: “Ich bin so froh, dass ich weiter fliegen und berichten darf – Danke Elon!”

In eigener Sache: Die neue Rubrik N.E.W. – News Elektro Welt ist ein Kooperationsprojekt des T&Emagazins mit dem YouTube-Kanal Car Maniac

Anzeige

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Veröffentlicht in News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.