Baubeginn in Grünheide

Foto: Tesla Kid

Still und heimlich und ohne großes Tamtam hat Tesla am Samstag auf dem vorbereiteten Gelände mit dem tatsächlichen Bau seiner Giga-Factory 4 in Grünheide bei Berlin begonnen.

Die “Gigafactory Berlin” soll bereits 2021 ihre Produktion aufnehmen. Zunächst sollen die Modelle Model 3 und Model Y hier gefertigt werden. Gebaut wird auf einem circa 300 Hektar großen Areal.

Lars Hendrichs vom Tesla Fahrer und Freunde (TFF) e.V. hatte auf ein Event gehofft, bei dem neben der Presse auch Mitglieder des offiziellen deutschen Tesla Owners Clubs erscheinen wollten. “Wir haben uns über Monate stellvertretend für die europäischen Owners Clubs darum bemüht rauszubekommen, wann Elon Musk den ersten Spatenstich vornimmt.” Hendrichs hatte Tesla angeboten, eine Sternfahrt zu organisieren und hofft nun, dass diese zur offiziellen Eröffnung stattfinden kann.

Auch wenn er beklagt, dass “Kommunikation nicht unbedingt die Stärke von Tesla ist”, geht er davon aus, dass der sang- und klanglose Baubeginn  – ohne öffentlichen Rahmen – Corona-bedingt ist.

Wie die B.Z. Berlin berichtet, rechnet Brandeburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) damit, dass es eine weitere öffentliche Anhörung bis September 2020 geben wird, da Tesla infolge umfangreicher Änderungen einen neuen Bauantrag stellen muss. Gegen den bisherigen Baunantrag wurden insgesamt 373 Einwände eingereicht. Im Hinblick auf die nach neuen Plänen geringere Umweltbelastung sollten es diesmal weniger werden.

Laut B.Z. wurden am vergangenen Mittwoch Fundamentplatten gegossen, am Samstag die ersten Betonwände der kastenartigen Gebäudefüße hochgezogen. 

Über die Baufortschritte berichtet in Form von Drohnen-Flugvideos der 14-jährige Silas auf seinem YouTube-Kanal Tesla Kid. Ihm hatte, wie das T&Emagazin berichtete, der Tesla CEO Elon Musk persönlich einen Überflug über das Gelände gestattet.

Quelle: www.bz-berlin.de/berlin/umland/baustart-fuer-tesla-werk-ohne-elon-musk-und-ohne-baugenehmigung


Das gedruckte T&Emagazin, Ausgabe 6 kann – wie auch ältere Ausgaben – hier bestellt werden.

Aus dem Inhalt:

  • ABC der Elektromobilität
  • Teslas Battery Day
  • Tesla Schalldämmung
  • Bekommen wir einen Blackout?
  • Vom Lambo zum Model 3 Nico Pliquett
  • JAC e-S2 versus Fiat 500e
  • Fahrbericht – eCorsa
  • E-Mobilität – Seed & Greet
  • Fanboy Gabor Reiter: Model Y

————————————————————–

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO2 sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.

Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.