M3T in Corona-Zeiten

Virtuelles Event

Vollständige Sammlung auf Instagram unter: www.instagram.com/temagazin_de

Am 17. Mai 2020 hätten sich über 600 E-Autos am Ladepark Kreuz Hilden zum M3T – dem Tesla Model 3 Treffen eingefunden. Wegen der Corona-Pandemie musste das größte europäische Treffen von Elektromobilisten auf den 16. Mai 2021 verschoben werden.

Vollständige Sammlung auf Instagram unter: www.instagram.com/temagazin_de

Veranstalter Timo Schadt vom T&Emagazin hatte bis zu letzt gehofft, dass das E-Mobilitäts-Event doch irgendwie in diesem Jahr stattfinden könnte.

Da kam ihm die Idee einer virtellen Durchführung: Die Teilnehmer sind eingeladen, ihr Fahrzeug – modellunabhängig – den anderen vorzustellen und bis zum Vortag des 17. Mai 2020 eine E-Mail zu schicken an community@temagazin.de

Vollständige Sammlung auf Instagram unter: www.instagram.com/temagazin_de

„Wir freuen uns über Bild- und kurze Video-Einsendungen (nicht viel länger als 10 Sekunden und im Querformat) und werden diese auf Facebook, Instagram und unserer Website allen anderen zugänglich machen“, schilderte er am 8. Mai online das Vorhaben. „Auch wenn das persönliche Treffen erst im kommenden Jahr möglich ist, ist dies eine Gelegenheit, den Zusammenhalt in unserer Bewegung zu dokumentieren.“

Die Resonanz ist beachtlich: „Schon einige dutzend Fotos und Filmchen haben uns erreicht“, freut sich Timo und will Lust darauf machen, sich anzuschließen: „Hier geben wir schon mal eine kleine Vorschau!“

Vollständige Sammlung auf Instagram unter: www.instagram.com/temagazin_de

Am 17. Mai ab 11 Uhr – zum ursprünglich geplanten Startzeitpunkt des M3T – erscheint an dieser Stelle auf temagazin.de auch der kleine Film und die vollständige Sammlung an rechtzeitig eingesendeten Fotobeiträgen.

Vollständige Sammlung auf Instagram unter: www.instagram.com/temagazin_de

Für 2021 ist Timo Schadt optimistisch, dass es zum M3T „im echten Leben“ kommen wird. Da das zur Verfügung stehende Parkplatzkontingent ausgeschöpft ist – die Tickets für die vorhandenen Parkplätze sind leider breits ausverkauft – besteht nur noch die Möglichkeit, Mitfahr-Tickets zu kaufen und das eigene Auto an einem Sammelparkplatz abzustellen.

M3T Unterstützen

Wer das M3T finanziell unterstützen möchte, kann dies auf folgenden Wegen tun:

Christian von der Strom-Garage hat ein hochwertiges T-Shirt zum M3T produziert. Es ist hier zu bestellen.

Um die Vorbereitungskosten, auf denen Timo Schadt ansonsten sitzen bleibt, zu kompensieren, bietet er auch einen bewusst überteuerten Leinwand-Bilderrahmen zum M3T für 55 Euro (inkl. Versand) im T&Eshop an: „Wer uns in den aktuell schweren Zeiten unterstützen möchte, hat dadurch eine gute Möglichkeit.” Die schon produzierten Bilderrahmen waren eigentlich als Andenken ans M3T gedacht und sollten vor Ort den Besuchern angeboten werden. Leider nun mit falschem Datum.

Lesen bis zum M3T

Timo freut sich auf 2021 und bietet zur Überbrückung bis dahin weiterhin die vierteljährlich erscheinende Zeitschrift an.

Da ebenfalls Corona-bedingt nicht absehbar ist, wann das aktuelle T&Emagazin Nr. 6 an den rund 350 Auslageorten zu finden sein wird – viele sind derzeit noch geschlossen – ist der sicherste und bequemste Weg, es gegen Übernahme der Versand- und Portokosten über den T&Eshop zu beziehen. Wer 5, 10 oder auch 20 Hefte haben möchte, kann bequem entsprechende Pakete ordern. Zudem besteht die Möglichkeit, das T&Emagazin in Wunschmenge dauerhaft zu abonnieren.

 

Das gedruckte T&Emagazin, Ausgabe 6 kann – wie auch ältere Ausgaben – hier bestellt werden.

Aus dem Inhalt:

  • ABC der Elektromobilität
  • Teslas Battery Day
  • Tesla Schalldämmung
  • Bekommen wir einen Blackout?
  • Vom Lambo zum Model 3 Nico Pliquett
  • JAC e-S2 versus Fiat 500e
  • Fahrbericht – eCorsa
  • E-Mobilität – Seed & Greet
  • Fanboy Gabor Reiter: Model Y
Anzeige

Wer sich mit Hilfe des Empfehlungscodes ts.la/timo236 einen neuen Tesla kauft, erhält kostenloses Supercharging für 1.500 km. In diesem Zuge kann man Geld und CO₂ sparen und den T&Emagazin-Verleger Timo Schadt unterstützen, denn auch er bekommt dann kostenloses Supercharging für 1.500 km und nimmt zusätzlich an einer Verlosung bei Tesla teil.


Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.